September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Postkarten aus dem Blau | Mittwochsmix 31

15. Juli 2020 20 Comments

Wie schön, dass unsere Sommerinterview-Reihe bei euch so gut ankommt, vielen Dank für die netten Rückmeldungen. Heute sind wir mit Blau und Sehnsucht bei Petra Heidrich in Braunschweig zu Gast.

Petra habe ich erst durch dieses Interview kennengelernt und bin ganz begeistert von ihrer Kunst. Sticken auf Papier ist Petras Thema und dabei entstehen wunderbare Werke. Im Video zeigt sie ganz viele Beispiele ihrer Arbeit, spricht mit viel Begeisterung über den kreativen Prozeß, Auftragsarbeiten und Workshops.
Ihr findet Petra auf ihrer Website und auf Instagram.

Sticken ist ja sehr weit außerhalb meiner Komfortzone, das habe ich schon öfters erzählt, trotzdem fasziert es mich immer mehr und Petra inspiriert mich sehr auf ihre freundliche und sehr positive Art.

Blaue Sommerpostkarten ©muellerinartstudio

Postkarten hatte ich noch reichlich im Schrank, ungenutzte ohne persönlichen Bezug, die konnte ich ohne Zögern weiterverabeiten. Aber ich habe mich nicht von den Motiven leiten lassen, so toll waren die gar nicht, sondern die Karten kurzerhand übermalt und überdruckt.

Blaue Sommerpostkarten ©muellerinartstudio

Natürlich in Blautönen, wie sonst, in diesem Sommer? Die letzten Ästchen eines Blumenstraußes boten perfektes Gelliprint-Druckmaterial.

Blaue Sommerpostkarten ©muellerinartstudio

Gedruckt, aufgeklebt und dann noch bestickt, dieser Dreiklang gefällt mir sehr. Zunächst ist eine bestickte Karte entstanden, für eine kleine Reise packte ich die restlichen Karten ein und versuchte, auf dem Beifahrer-Sitz zu sticken.

Blaue Sommerpostkarten ©muellerinartstudio

Damit kann ich doch die Inspirationen aus den letzten beiden Interviews zusammenfließen lassen, dachte ich.

Blaue Sommerpostkarten ©muellerinartstudio

Kaum hatte ich im ersten Stau angefangen zu sticken, verschwand die einzige Nadel, die mit dabei war, irgendwo im Nirgendwo des Sitzes oder darunter. Damit war das Sticken vorbei, auch egal, denn ich konnte am verlängerten Wochenende die Sehnsucht nach Bergen und Wasser gleichzeitig stillen, mit sehr viel Blau am Himmel.

Und ihr? Welche blauen Sehnsüchte treiben euch um?
Zeigt her, gerne in dieser Liste.

Und freut euch auf die kommende Woche, da werden wir mit Sabine Jeromin-Gerdts sprechen, es geht unter anderem um Eco-Print und die Workshops in meiner zweiten kreativen Heimat in Mannheim.

Michaela

All posts

20 Comments

  • frau nahtlust 15. Juli 2020 at 6:05

    Oh wie wunderbar, liebe Michaela – da haben wir beide heute Postkarten im Gepäck. Und Besticktes noch dazu! Fein, wie sich damit der Bogen oder vielmehr der Faden zu Petra spannt 🙂 Postkarten zu überdrucken (oder zu überkleben oder zu „überstoffen“) finde ich auch immer reizvoll, so geht der stabile Untergrund nicht verloren. Ich freue mich, dass du viel Blau tanken konntest und auf unseren Termin am Freitag! LIeben Gruß. Susanne

  • nina+aka+wippsteerts 15. Juli 2020 at 8:48

    Oh weh, hoffentlich ist die Nadel nicht so gelandet, dass sie Dich mal wo pieken kann…
    Ich finde ja die Kombination Grün und Blau wunderbar, fand den Kommentar den ich als Teen wg Klamotten in den Farben bekam immer blöde und *pfff* dann egal: „Grün und Blau steht jeder Sau“
    Wenn die gewusst hätten, wie klug Schweine doch sind 😉 aber das gehört eigentlich gar nicht hier hin
    Grün und Blau sind die Farben, die ich seh, wenn ich von unten aus dem Wald in den Himmel. Das sind die Farben, wenn ich auf s Meer sehe oder in einen Teich. Das sind meine Sehnsuchtsorte.
    Hab eine schöne Zeit, vielleicht findet sich in der Kurzwarenabteilung eines Supermarktes ein Set neuer Sticknadeln.
    Liebe Grüsse
    Nina

  • Maike Gäbel 15. Juli 2020 at 9:41

    Liebe Michaela,
    großartig, einfach unpersönliche Postkarten zu bedrucken – darauf bin ich noch gar nicht gekommen (obwohl Tabea mir das mal nahegelegt hat). Danke für den Tipp! Deine Karten sind wunderschön geworden. Jetzt noch einen Rahmen darum und fertig ist die kleine Postkartengalerie. Ich freue mich über diese Anregung, weil „Nadel und Faden“ auch das Thema der Postaktion von Jutta und Katja ist. Das passt hervorragend! Und oh, es tut mir sehr leid, dass die Nadel unterm Sitz liegt. Aber immerhin weiß ich jetzt, was ich Dir zum Geburtstag schenke 😀
    Danke für die Inspirationen!
    Maike

    • Michaela 15. Juli 2020 at 10:21

      Ist ja nicht so, dass ich zuhause nicht nicht noch ein paar Nadeln hätte, auch Nadelkissen und Nadelbriefe… nicht wahr Frau Nahtlust?
      Aber wenn ich sie nicht einpacke, bin ich selbst schuld… Ich kann aber lange einfach so aus dem Fenster gucken, habe ich jetzt gemerkt, zurück voller Tatendrang.

  • Johanna Goisser 15. Juli 2020 at 9:57

    haha, solche nadelgeschichten kenne ich aus meinem bett… ist bisher aber immer gut ausgegangen;)
    das mit dem gelli-beprinten von postkarten, die man nicht so toll findet, ist eine gute idee… und du kannst jetzt bald nicht mehr sagen, dass sticken nicht dein ding ist *g* (aber ich konnte nicken bei deinen erinnerungen an den schulischen handarbeitsunterricht… hab ich auch in schrecklicher erinnerung… mit kreativ hatte das nichts zu tun – und meinen spaß an diversen techniken hab ich erst lange nach der schulzeit entdeckt…)
    auf das interview mit petra hatte ich mich sehr gefreut (ich bin schon soooo lange followerin von ihr auf insta … so sympathisch wieder, euere runde… euere gespräche werde hier zum mittwochsritual, ich frühstücke praktisch vor dem pc;)
    dann auf eine schöne sommerwoche, liebe grüße von johanna

    • Michaela 15. Juli 2020 at 10:20

      Das ist aber schön, dass wir nun Mittwochsrituale herstellen. Freue mich über treue Zuschauerinnen!

  • Sonja+Schnögl 15. Juli 2020 at 10:47

    Sehr inspirierend das alles! Ein echtes Highight jeden Mittwoch – und noch dazu die wunderbare Farbe BLAU. Habe gerade auf eine Anregung wie diese gewartet :))

  • momi_machts 15. Juli 2020 at 13:19

    Und wieder so ein inspirierendes Gespräch mit einer netten Frau – so eine schöne Idee, gute Gefühle und Gedanken in das Besticken einer Karte einzuspinnen 🙂 und dann zu verschenken. Das hat in vielfacher Weise etwas meditatives.
    Und alte ungeliebte Postkarten zu bedrucken ist eine sehr gute Idee – die wird sicherlich auf die ein oder andere Art aufgegriffen werden – meine Postkartensammlung quilt über!
    Liebe Grüße und Danke Euch allen

  • Ulrike 15. Juli 2020 at 15:09

    Eigentlich doch ganz gut, dass die Sticknadel verschwunden ist, so konntest du dein Wochenende mal ganz ohne Arbeit genießen! Das, was du hier an schönen Drucken zeigst, langt allemal für diesen Mittwoch!
    Liebe Grüße – Ulrike

    • Michaela 15. Juli 2020 at 15:21

      Genau! Einfach so aus dem Fenster schauen, ist auch gut.

  • Andrea 15. Juli 2020 at 15:11

    Deine bestickte Gelliprint-Postkarte ist sehr schön geworden. Hast du die anderen dann daheim noch zu Ende bestickt oder hattest du dann genug vom Sticken? Ein bisschen schmunzeln musste ich bei der verlorenen Nadel. Das hätte mir auch passieren können;-)
    Liebe Grüße Andrea

    • Michaela 15. Juli 2020 at 15:21

      Wir sind erst gestern abend zurück gekommen, noch habe ich nicht weiter gestickt, aber ich werde es tun!

  • Claudia M. 15. Juli 2020 at 17:46

    Ach, wie schön ist das, wenn man die „Mädels“, die auf Instagram so hinreißende Sachen zeigen, hier in den Interviews besser kennenlernen kann! Sehr, sehr sympathisch finde ich, was ich bisher gesehen habe. Meinetwegen könnte morgen auch wieder Mittwoch sein. :-)) (Und: Mir geht es wie nina+aka+wippsteerts – die verschwundene Nadel… au weia! Ist sie wieder aufgetaucht?) Vielen Dank, liebe Michaela und liebe Susanne!!
    Grüße von Claudia

  • Buntistschön 15. Juli 2020 at 21:49

    Ich habe heute wieder den Tag mit Euch im Bett begonnen, allerdings musste ich schweren Herzens unterbrechen. Gerade den Rest geschaut und mich gefreut. Ihr macht das toll. Ich finde es immer so schön wenn kreative Menschen von Ihrer „Leidenschaft“ berichten und man spürt wie viel Freue es ihnen bereitet. Das macht Spaß und ich freue mich schon auf nächste Woche.
    LG 😘

    • Buntistschön 15. Juli 2020 at 21:52

      …ach ja und Deine Karten sind auch so schön. Diese verschwundenen Nadeln im Auto… das kenne ich auch. Bei uns liegt auch schon eine ganze Kollektion von Strick-/Stick- und Nähnadeln. Ich kann nämlich nicht, einfach so, aus dem Fenster schauen. 🙈

  • Christine 15. Juli 2020 at 22:15

    Ha, das kenne ich, Reisetagebuchschreiben im Auto, da gingen auch schon oft irgendwelche Dinge verloren (oder flogen mir beim plötzlichen Bremsen entgegen). Deine Stickstiche sind sehr akkurat, muss ich hier mal anmerken, und die Übermalungen super gelungen.
    Liebe Grüße
    Christine!

  • Verena 16. Juli 2020 at 6:51

    Ein sehr sympathisches Interview wieder, da habt ihr eine feine kleine Mittwochstradition eingeläutet 🙂
    Meine Kartensammlung wächst schneller als ich sie weiterverarbeiten kann, denn wenn man mal genau hinguckt, dann liegen an vielen Stellen öffentlich Werbekarten für Events herum und wenn die Termine schon fast rum sind und immer noch Stäpelchen da sind, muss ich die immer vor dem Müll retten… 🙆 So hübsch begellidruckt hab ich sie aber noch nicht, wunderschön! Nadelgeschichten kann ich allerdings viele erzählen, oder eher mein Mann, ich sticke nämlich gern in einer Sofa Ecke…🙊
    Ich freu mich sehr auf die nächsten Mittwoche, viele Grüße, Verena

  • ak-ut 16. Juli 2020 at 22:19

    herrliche karten hast du kreiert !
    das interview war wieder klasse; ich bin auch ganz begeistert und werde demnächst mein stickzeug aus der versenkung holen 🙂
    lieben gruß
    anja

  • Trilliang 16. Juli 2020 at 22:35

    Oh ich hoffe, du hast die Nadel wieder gefunden. Die Karten sind toll. Das Video war wieder super. Ihr streut ganz schön viele Ideen. Das finde ich super.

  • mano 17. Juli 2020 at 5:27

    ich darf mich glücklich schätzen, petras bestickte werke im original zu kennen und bin jedesmal begeistert davon gewesen. und ihre workshops sind absolut zu empfehlen – ich freu mich schon, wenn es wieder losgeht!! bei ihr habe ich übrigens gelernt, wie einfach es ist, einen faden einzufädeln – was mich früher immer zur verzweiflung gebracht hat!! ich werde nie so fein und ziseliert sticken können wie sie, aber sie macht einfach lust daraut, sich auch mit nadel und faden zu beschäftigen. schön, michaela, dass sie das auch bei dir geschafft hat! deine karten sind wunderbar und ich bin sicher, sie werden noch – trotz handarbeitstrauma 😉 – den ein oder anderen stich abbekommen!
    liebe grüße
    mano

  • Schreibe einen Kommentar zu Johanna Goisser Cancel Reply

    Herzlich Willkommen

    im Müllerin Art Studio. Ich bin Michaela Müller, Designerin und Autorin. Ich freue mich, dich zu inspirieren und meine Begeisterung in Buchbinde-und Kreativ-Kursen weiterzugeben.

    Michaela

    NEU im September 2020

    Anmeldung zum Newsletter

    Neue Beiträge

    Meine Lieblingsblogs

    Hier schaue ich gerne rein, die Liste ist noch nicht vollständig...

    Neueste Kommentare

    Blog-Archiv

    ×

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen