September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Zweimal dreckig wird einmal sauber

21. Mai 2013 12 Comments
Was mache ich mit einer  angeschmuddelten Tischdecke und einem Haufen Tischsets mit diversen Flecken? Ich nutze ein regnerisches Pfingswochenende und hole mal wieder die Nähmaschine raus. 
(Tasse von Hanne, Schüssel aus dem Gebrauchtkaufhaus, Schale geerbt)

Die Tischdecke haben wir vor Jahren aus einem Schwedenurlaub mitgebracht. Schönes Material, beschichtete Baumwolle, abwischbar, diente lange als Dreckfänger, war aber irgendwann an zentralen Stellen sehr angeschmuddelt… da hilft nur noch die Schere. Denn rundum an den Rändern war sie noch allerfeinst. Jetzt haben die alten Ripp-Sets, die ich sowieso nicht mehr mag, einen frischen Anzug bekommen, der Teller eine weiche Unterlage, der Tisch eine hübsche Schonung.

 Wenn ich einmal dabei bin, kann ich nicht aufhören: also noch ein paar Untersetzer mit Verzierung…

und zwei neue Beutel  aus Tischtuchresten und verschossenen Kissenbezügen.

Na, wenn das kein Upcycling ist… mehr bei Nina.

Allen eine wunderschöne allerletzte Frühlingspostwoche!

Michaela

All posts

12 Comments

  • UFK 21. Mai 2013 at 7:07

    Frau Müllerin mal an der Nähmaschine 🙂
    Das Ergebnis gefällt mir sehr- besonders die verzierten Untersetzter- die feine Stepperei ist eine Augenweide.
    Und nette Einkaufsbeutel hat man ja nie genug.
    Eine prima Idee, zu upcyceln- allerdings habe ich keine Tischdecken im Haus 😉

    Einen schönen Tag und Grüße aus dem trüben Flensburg
    Ute

  • tanïa 21. Mai 2013 at 8:35

    Sehr schön! Besonders die Taschen und die Verzierung auf den Untersetzern! Toll, wozu so altes Zeug noch dienen kann. Leider werden meine Nähmaschine (Cornelia!)und ich in diesem Leben wohl keine engen Freundinnen mehr, drum bin ich immer ganz neidisch, was andere damit so fabrizieren. Der Salat sieht aber auch lecker aus! Und die Schüssel links…so eine ähnliche hab ich auch. Könnte ich auch mal öfter nutzen, sieht echt gut aus! ;o)

  • Tabea Heinicker 21. Mai 2013 at 9:12

    schöne täschchen, schöne muster! ja da bin ich dafür, reste verwerten. gut, wenn man es schafft, dingen ein neues zuhause zugeben. besser als bloß dinge zu sammeln, die man noch gebrauchen könnte … ein haufen, der immer größer wird. ich spreche da aus erfahrung 😉

    liebe grüße . tabea

  • jahreszeitenbriefe 21. Mai 2013 at 9:59

    Überraschung! Michaela näht…, natürlich mit Muster(unge)n ;-), das passt übrigens gut zu meinem Blauweiß-Geschirr ;-). Nach meiner Rückkehr von der Pfingsterholfungspause fand ich liebe Post im Briefkasten!!!! Auch dir großes DANKE! Und ich hoffe, ich kann mal noch ein Stündchen Zeit finden die vielen Varianten noch ausführlich zu begucken…, das Schuljahr geht jetzt endlich in die entspanntere Phase. Schluchz, die letzte Frühlings-Post ist im Anmarsch…, aber ich hab ja was von Sommerpost gelesen… 😉 Lieben Gruß Ghislana

  • Mond 21. Mai 2013 at 10:57

    Freihandgequiltet? Wie schön Du die Sachen retten konntest. Die Taschen sind toll geworden!
    Und Muster nähen, das wäre auch mal eine Herausforderung für mich.

    Liebe Grüße!
    Mond

  • Die Raumfee 21. Mai 2013 at 11:53

    Perfekt geupcycelt zu was viel Schönerem, als es vorher war – finde ich. 🙂 Und dann gleich drei verschiedenen Sachen mit so tollem Ergebnis.

    Herzlich, Katja

  • noz! 21. Mai 2013 at 13:06

    Liebe Michaela, yes, jetzt weiß ich´s, wie´s geht! Danke für die Lösung meiner ebenso blaugerippten Probleme (wir haben die gleichen Platzhalter :-)), die werde ich demnächst dann mal frisch einkleiden.

    Liebste Grüße

    Katja

  • Yna 21. Mai 2013 at 14:31

    Ja genau, vielen Dank. Haben wir nicht alle noch irgend so ein Stoffgedöns in den Schubladen? Nichts wie ran ans Werk. Zerschnippeln und wieder zusammennähen. Yeah! LG Yna

  • fRau käthe 21. Mai 2013 at 14:36

    eine sehR gelungene ResteveRweRtung.
    die taschen gefallen miR. taschen gefallen miR eigentlich fast immeR.
    abeR diese auch ganz besondeRs.
    liebe gRüße. käthe.

  • mickey 21. Mai 2013 at 18:22

    heiliger Klabautermann… was für eine feine Resteverwertung.
    1000 dank für die schöne Bonus-karte. ich hab mich höllisch gefreut.
    ganz liebe grüße
    mickey

  • Nina 22. Mai 2013 at 16:09

    Boah, werte Müllerin, was für schöne Teile und wie gut Du nähen kannst! Dieses Muster sieht toll dazu aus.
    Sei allerliebst gegrüßt von Nina

  • mano 24. Mai 2013 at 21:46

    ganz wunderschön – und die feine kleine schüssel hat ja fast dein fliedermuster!! ich muss endlich mal die nähmaschine ölen…
    ganz liebe grüße von mano

  • Leave a Reply

    Herzlich Willkommen

    im Müllerin Art Studio. Ich bin Michaela Müller, Designerin und Autorin. Ich freue mich, dich zu inspirieren und meine Begeisterung in Buchbinde-und Kreativ-Kursen weiterzugeben.

    Michaela

    NEU im September 2020

    Anmeldung zum Newsletter

    Neue Beiträge

    Meine Lieblingsblogs

    Hier schaue ich gerne rein, die Liste ist noch nicht vollständig...

    Neueste Kommentare

    Blog-Archiv

    ×

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen