Buntes Packpapier

Der Mai ist gekommen… der Wald ist grün und bei mir ist es ziemlich bunt heute!
Starten wir mit frischer Mai-Energie in einen neuen kreativen Monat.

Als Susanne das Thema „Packpapier“ für den MittwochsMIX im Mai ins Gespräch brachte, war ich sofort begeistert. Packpapier selbst ist ja meist nicht so bunt, eher braun in allen Schattierungen. Bei mir ist es viel im Einsatz, hauptsächlich, um den Werktisch abzudecken und hemmungsloses Klecksen in meinen Workshops möglich zu machen. Die Kursteilnehmerinnen hinterlassen dann darauf die wunderbarsten Spuren, die Geschichten erzählen.

buntes packpapier ©muellerinartstudio

Diese bunten Ränder sind entstanden, weil dort mehrfach nacheinander quadratische Papiere im Workshop der Bücherfrauen gedruckt wurden. Ich habe letzte Woche davon berichtet. Dieses Makulatur-Papier ist fast noch schöner als die Drucke, die darauf entstanden sind.

buntes packpapier ©muellerinartstudio

Je nach Beanspruchung lasse ich das Abdeckpapier länger oder kürzer auf dem Tisch liegen. Die schönen Ränder haben es verdient, bald zu etwas anderem weiter verwendet zu werden.

buntes packpapier ©muellerinartstudio

Auf diesem Stück Packpapier, das letzte Woche den anderen Tisch abdeckte, hat sich eine besonders bunte Farbschicht angesammelt. Das lag daran, dass wir in den drei Gruppen des Müllerin Clubs ausgiebig SnapPapp und Getränkekartons vollflächig eingefärbt haben.

buntes packpapier ©muellerinartstudio

In den Gruppentreffen ging es diesmal um „Schöne Post“. Wir haben meine beliebte Postkarten-Schachtel bemalt, bedruckt, gebaut und gefüllt mit Umschlägen und Karten.

müllerin club ©muellerinartstudio

Die Anleitung, Vorlage und Plotterdatei der Postkarten-Schachtel gibt es immer noch für kleines Geld als Download bei mir Shop. Ich hatte für meine Kursteilnehmerinnen die Vorlage aus SnapPapp ausgeplottet, das Mäppchen kann man aber auch einfach mit der Hand ausschneiden.

müllerin club ©muellerinartstudio

In unterschiedlichsten Farbkombinationen, alle sehr frühlingshaft und frisch, wurden die Schachteln gestaltet.

müllerin club ©muellerinartstudio

Besonders schön war es, die Serviettentechnik auf den Schachteln auszuprobieren. Auf der beschichteten Seiten der Getränkekartons lassen sich Servietten, Papiere oder Stoffe einfach aufbügeln.

müllerin club ©muellerinartstudio

Die bunten Postkarten-Schachteln sind eigentlich nur die Verpackung für viele schöne Kleinigkeiten, die in den Club-Treffen entstanden sind. Wir haben Umschläge (zum Teil aus gekleckertem Packpapier) gefaltet und geklebt und eine Menge Postkarten-Collagen gestaltet.

müllerin club ©muellerinartstudio

Maike konnte nicht anders, als zwischendurch minikleine Post-Stempel zu schnitzen, passend zu meiner kleinen Briefmarken-Stanze.

müllerin club ©muellerinartstudio

In den gemütlichen kleinen Runden meines Clubs komme ich immer auch zum Selbermachen. Ein ganzer Stapel Postkarten mit Collagen und Schnipsel-Poesie ist entstanden.

müllerin club ©muellerinartstudio

Und genauso wie in der Woche davor, hatte ich wieder großen Spaß daran, die Farbreste aus den Rollen zu verarbeiten. So bekam das Packpapier eine weitere Farb- und Musterschicht mit verdünnter Farbe.

buntes Packpapier ©muellerinartstudio

Aus den Papieren habe ich dann im Anschluss noch einen Stapel Umschläge gefaltet. Die Vorlagen für diese Umschläge sind natürlich aus Tabeas und meinem Buch „Schöne Post“ und stehen hier zum Download bereit.

Ich konnte gar nicht aufhören, bunte Umschläge aus Packpapier zu schneiden und zu kleben. Auch einige schöne fertige Umschläge aus Kraftpapier habe ich damit gefüttert und veredelt, das bekleckste Papier dafür vorher gebügelt.

Wie gut, dass am langen Wochende kein Workshop stattfand, stattdessen war Zeit für Garten, Radtouren und Schnipsel-Geschichten, die auf dem bunten Packpapier wuchsen. Diese Karte habe ich direkt verschenkt, andere könnt ihr am Samstag im Kreativ Kwartier bei mir Studio bewundern.

Jetzt bin ich gespannt, welche Packpapier-Geschichten Susanne und ihr zum MittwochsMIX zu erzählen habt. Womit mixt ihr Packpapier? Zeigt eure Mixe unter #mittwochsmix2023 und #packpapierund.

Susanne hat letzte Woche in ihrem Blogpost schon verraten, wen wir im Mai im MittwochsInterview zu Gast haben. Angela Krüger von kreativ.werkstatt.muc hat uns zum Thema Packpapier inspiriert, denn bei ihr entstehen aus unscheinbaren gerissenen Packpapierschnipseln die witzigsten Figuren, die sie Manschgerl und Viecher nennt. Freut euch also auf ein sprühendes Gespräch mit Angela nächste Woche, die den Prozess des Gestaltens in den Vordergrund stellt. Es lohnt sich!

6 Kommentare zu „Buntes Packpapier“

  1. Wunderschöne Packpapiere und noch schönere Umschläge. Ich mag ja solche „Abfallpapiere“, die als Unterlagen starten und als Schönheiten enden. Deine Packpapiere haben viel Potenzial, und die Umschläge sind natürlich der Hit! Toll! Ich freue mich auf das Interview nächste Woche und schicke liebe Grüße!
    Susanne

  2. jetzt will ich am allerliebsten sofort loslegen und genau so Briefumschläge gestalten. (Aber Zeit fehlt)
    Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!
    Ich muss noch etwas gestehen, ich habe letzte Woche Backpapier* „verstanden“. In Gedanken war ich wohl schon bei eilig anstehenden Küchendingen und so hatte sich das festgesetzt. Und ich war sehr neugierig, was denn mit Backpapier (außer zB etwas mit Wachs bügeln, was meine Idee war, aber zeitlich nicht umgesetzt wurde) noch so zu machen ist.
    Wunderbar jedenfalls, was alles entstanden ist!
    liebe Grüße
    nina

    1. HA! Backpapier? Du hast es doch gelesen und nicht gehört, wie witzig. Ja, aber das wäre auch ein Thema, damit kann man auch viel machen, aber vielleicht lieber im Dezember.

  3. Liebe Michaela,
    zur Serviettentechnik auf der beschichteten Milchkartonseite, empfehle ich gleichzeitig eine Lage Frischhaltefolie zum Schutz des Serviettenpapiers aufzubügeln. ( natürlich zwischen Backpapier))
    Liebe Grüße
    Maria

  4. Pingback: Lebendige Geschichten aus Packpapier – Müllerin Art Studio

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner