November 2020
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Minzmuster (Muster-Mittwoch 291)

19. September 2018 17 Comments
Minztee-Muster nach ©muellerinart
Noch wuchert sie üppig im Beet, die Minze. Zeit einen frischen Minztee zu kochen und zu schauen, wie sich die Minze dabei mustern lässt. 
Minztee-Muster nach ©muellerinart
Also pflücke ich einen frischen Ast, ab ins Glas,
Minztee-Muster nach ©muellerinart
und kochendes Wasser drauf, das Kameraobjektiv beschlägt vom Teedampf, es duftet, riecht ihr das? Ich liebe diesen Geruch!
Minztee-Muster nach ©muellerinartWährend der Tee zieht, versuche ich mich im Minzblatt-Scherenschnitt aus Freezer Paper, die welligen Ränder der Blätter kann ich schneiden, die zarten Strukturen schlecht. Ich beschränke mich auf die groben Blattadern. Sehr vereinfacht, nicht botanisch genau.  
Minztee-Muster nach ©muellerinartAufgeklappt sieht das nun so aus, es sind Blätter, minzig werden sie durch die Farbe.
Minztee-Muster nach ©muellerinart
Freezer Paper kann ich einfach aufbügeln, das funktioniert auf Stoff wie auf Papier, und mit der Rolle die Acrylfarbe darüber rollen. 
Minztee-Muster nach ©muellerinartWeil es schnell gehen soll, bügle ich auch zum Trocknen, mit Backpapier dazwischen. Dann kann ich die Schablone vorsichtig wieder abziehen und erneut aufbügeln, es soll ja ein fortlaufendes Muster werden. Die Papierschablone stabilisiert sich mit jedem Farbauftrag, trotzdem wäre eine Folienschablone natürlich haltbarer.
Minztee-Muster nach ©muellerinart
Minztee-Muster nach ©muellerinart
Eine minzige Folienschablone werde ich demnächst auch noch schneiden,  für heute reicht mir das neue Muster mit Papierschablone und einmal einfach digitalisiert. In einer anderen Farbstellung kann es auch einfach ein Herbstmuster sein. Ich werde es testen und zeigen, demnächst. 
Minztee-Muster nach ©muellerinart
Und bei euch? Welches Teemuster habt ihr diese Woche gekocht? Zeigt her, in der Teeliste und auf Instagram, ich freue mich.
Michaela

All posts

17 Comments

  • Rlebt 19. September 2018 at 4:57

    Sieht super aus!Durch den Scherenschnitt kommt das Minzmuster richtig gut raus! Mit Farbverlauf gedruckt wird bestimmt ein super Herbstmuster draus.

  • Paulas Haus 19. September 2018 at 6:03

    Unglaublich diese Wirkung. Ich bin immer wieder überrascht was du für tolle Muster zauberst mit den verschiedenen Herstellungsverfahren.
    Liebe Grüsse
    Paula

  • frau nahtlust 19. September 2018 at 6:14

    Wie schön! Ich liebe frischen Minztee und vor allem auch die Ansicht des vielen Grün im Glas. Tee gibt es hier an vielen Ecken offen zu kaufen – alle Sorten. Und beim Vorbeigehen duftet das herrlich und manchmal auch nach "zu viel". Und es erinnert mich sehr einprägsam an den Mustermittwoch 🙂 LG aus Andalusien. Susanne

  • Eule im Schlafanzug 19. September 2018 at 6:53

    Das Muster gefällt mir sehr gut. Und die Farbwahl ist genau meins. Vielen Dank für die Idee mit dem Scherenschnitt. Da werde ich wohl auch mal experimentieren.
    Liebe Grüße, Sandra

  • Astridka 19. September 2018 at 6:54

    Neben mir der Minzeduft ( bei mir in der Vase ), bewundere ich deine Schablone und freue mich über deine Beschreibung zur Nutzung des Papiers, das ich gekauft, aber noch nie eingesetzt habe.
    Sehr schön geworden!
    GLG
    Astrid

  • Christine Wenger 19. September 2018 at 7:24

    Ein super Muster und eine Motivation, mein Freezerpapier auch einmal auszuprobieren. Dass mir die Farbe gefällt, muss ich ja nicht noch extra betonen…!
    Liebe Grüße
    Christine

  • kaze 19. September 2018 at 7:46

    Minze ist was ganz feines, als Tee und auch als weitere verarbeitung. im Salat auch toll.Deinen ist so saftig grün, hier auf dem Sonnenbalkon war das schwer dieses Jahr.Dein Handschnitt wieder schön lebendig.
    Minzfrische Grüße, Karen

  • ULKAU 19. September 2018 at 8:10

    Hhmm, Minztee, einer meiner liebsten und der Gründuft zieht sofort in meine Nase, bei diesen appetitlichen Bildern!
    …und das Freezerpapier fehlt mir noch immer, doch der Kauf lohnt sich sicher, wie ich hier in deiner Anwendung sehe. Toll, dass man es mehrmals benutzen kann, und durch die Möglichkeit des Aufbügelns läuft auch keine Farbe darunter.
    Wunderschön sind die Mintfarben!
    Liebe Grüße Ulrike

    • Textile Werke 19. September 2018 at 8:58

      Anstatt Freezer Paper kann man auch kostengünstig die Verpackung von Kopier-odet Druckerpapier verwenden.

      Liebe Grüße Ute

  • jahreszeitenbriefe 19. September 2018 at 8:46

    Aha, aufbügeln… Noch nie probiert… Frischer Minzetee ist was Tolles, schon der Duft. Und ein wieder sehr schönes handgeschnippeltes Müllerin-Muster… Ich sitze im Zug und warte vergebens drauf, dass hier jemand Tee serviert… Da kommt mir der Mustermittwoch doch gerade recht mit den vielen feinen Teesorten… Liebe Grüße zum duftenden Minzetee Ghislana

  • Textile Werke 19. September 2018 at 8:56

    Hmhh. Ich liebe frischen Minztee und kann das Aroma förmlich riechen. Wunderschön umgesetzt. Bin unterwegs und kann diese Woche leider nur schauen. Gibt schlimmeres. 😉

  • Schnitt für Schnitt 19. September 2018 at 9:52

    Minze mag ich eher im Hugo als im Tee, aber den Geruch rieche ich auch sehr gern. Danke für deine kleinen Tipps zum Umgang mit dem Freezer Paper! So ein grünes Muster gefällt mir natürlich besonders gut. Ich könnte mir vorstellen, in rot oder orange würde das Muster komplett anders wirken, vielleicht gar nicht mehr wie Blätter. LG Christiane

  • mano 19. September 2018 at 15:26

    ich werde mir gleich ein paar minzzweige abschneiden, damit es hier auch so gut duftet! ich mixe mir dann einen tee aus minze, zitronenmelisse und ingwer – lecker! dein muster ist einer musterqueen würdig! ich staune immer wieder, wie aus ein paar schnipseln bei dir die schönsten drucke werden. und die farbwahl ist feinst ausgewählt!
    lg von mano

  • Haller Stadtperle 19. September 2018 at 18:16

    Hallo! Tolle Idee, deine Minzblätter. Ich finde auch, dass Minze einfach super genial gut riecht. Wir haben Minze im Garten und manchmal geh ich einfach hin und berühre die Blätter. Diese Duftexplosion – jedes Mal wieder eine Freude! Schöne Farbkombination hast du da gewählt! Liebe Grüße. Simone

  • Ninakol 19. September 2018 at 19:37

    Minze, Pfefferminze! Ich liebe sie! Als frischen und getrockneten Tee oder Würzkraut. Und sie hat (zumindest diese auf den Bildern) ein tolles Grün. Und das kommt alles im Muster wieder rüber. So einfach, so genial!
    Ich muss das bei Gelegenheit… 🙂
    Liebe Grüße
    Nina

  • Monika Kunstnadel 20. September 2018 at 7:07

    Oh, ist das wieder ein schönes Muster geworden. Die zarten Farben mag ich sehr gerne. So ein frischer Minztee ist schon was Feines. Nur so mag ich ihn auch. Die Idee mit dem Freezer Paper ist klasse. Da könnte ich auch einmal experimentieren.
    Liebe Grüße
    Monika

  • Andrea 20. September 2018 at 20:30

    Verblüffend, wie perfekt und ordentlich deine Minzränder geworden sind!!! Bei mir wird das mit Schablonen nie so schön!! Muss ich mal ausprobieren, dad Freezer Papier…
    Liebe Grüße Andrea

  • Schreibe einen Kommentar zu kaze Cancel Reply

    Herzlich Willkommen

    im Müllerin Art Studio. Ich bin Michaela Müller, Designerin und Autorin. Ich freue mich, dich zu inspirieren und meine Begeisterung in Buchbinde-und Kreativ-Kursen weiterzugeben.

    Michaela

    NEU im September 2020

    Anmeldung zum Newsletter

    Neue Beiträge

    Meine Lieblingsblogs

    Hier schaue ich gerne rein, die Liste ist noch nicht vollständig...

    Neueste Kommentare

    Blog-Archiv

    ×

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen