August 2020
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Fischbücher

4. April 2014 13 Comments
Am letzten Wochenende war ich wieder einmal im Buchbinde-Rausch. Was vor zwei Jahren durch einen leichtsinnigen Post hier begann, hat nun schon richtig Tradition. Vielen netten Leuten durfte ich bisher mein Buchbinde-Halbwissen weitergeben, einige kommen immer wieder. Auch ich habe so einiges dazugelernt. Ich weiß mittlerweile, was man an einem Tag schaffen kann, trotzdem ist der Moment, wenn der Buchblock in den Deckel eingehängt wird, immer noch sehr spannend!
Tradition hat auch das Abschlussfoto mit allen Werken des Tages, dabei
sind alle immer ganz stolz! Am Samstag war aber meine
Kamerakarte zuhause geblieben und meine Handykamera hat einen Knacks,
deshalb gibt es davon nur einen unscharfen Eindruck:

Während des Workshops komme ich meist auch nicht viel zum fotografieren, aber auch hier alle ganz stolz:

Ich zeige immer alles am lebenden Objekt und dabei entstehen auch jede Menge Schönheiten, die ich mit nach Hause nehmen kann. Dort kann ich dann auch in Ruhe fotografieren.

Ich habe mich an einem Fotoalbum versucht, das ich verschenken will, nach der fachkundigen Anleitung vom Bücheronkel. Vielen Dank dafür, auch wenn ich mich nicht an alles streng gehalten habe….
Am liebsten mag ich Restebücher, die ungeplant aus dem entstehen, was liegengeblieben ist. Am Sonntag ein langes Querformat-Buch in japanischer Bindung mit vielen London-Zitaten, dabei ist doch gar keine London-Reise geplant…

Und ein neues Ringbuch zum Fische- und Musterideen sammeln, es füllt sich schon!
Jetzt fragen bestimmt einige: Wann kommt der nächste Workshop? Petra und ich planen weiter, leider ist der Kalender schon so voll. Petra bietet noch einen Kurs im Mai an, der sicher auch für Anfänger, nicht nur für Künstler interessant ist, fragt sie mal. Weitere Termine folgen. Gäbe es Interesse an einem Sommerkurs in der ersten Juliwoche hälfte (wollte ich sagen)? Da wäre ich noch ganz flexibel.

Jetzt muss ich aber noch ein gekauftes Buch zeigen, für alle Buchliebhaber. Vor zwei Wochen war ich im Rahmen der Lit.cologne bei den Schriftgestalten Erik Spieckermann, Judith Schalansky und Gerhard Steidl, eine wunderbare Veranstaltung über den Wert von guter Typographie und schönen Büchern. Seitdem bin ich ein Fan von Judith Schalansky, gerade habe ich den Hals der Giraffe verschlungen, den Atlas der abgelegenen Inseln hat mir im letzten Jahr eine Kursteilnehmerin geschenkt. Jetzt musste ich mir die Heringe aus der Naturkundenreihe des Verlags Matthes & Seitz anschaffen, die sie herausgibt ….


Judith Schalansky meinte, man müsste die schönen Bücher gar nicht lesen, nur haben und bewundern. Ok, ich gehe dann mal Heringe streicheln und schicke die gesammelten Fische rüber zu Andiva, ist ja Freitag…

Michaela

All posts

13 Comments

  • Angelika Leśniak 4. April 2014 at 6:16

    Es tut immer wieder gut, Deine Muster und Farben sehen zu dürfen… und jetzt noch in so schönen Büchlein untergebracht. Wenn Deine Muster mich in der Blogliste anlachen, dann freue ich mich immer.
    Ein schönes Wochenende
    Angelika

  • buntistschön 4. April 2014 at 6:28

    Hach, wie schön! Ich bin neidisch auf alle die da sein konnten und im Sommer kann ich auch nicht :((( Aber irgendwann!!!
    Da sind ja wieder tolle Bücher entstanden! Ich freu mich schon auf "irgendwann" 🙂
    LG, von Annette

  • Tabea Heinicker 4. April 2014 at 7:17

    sehr sehr schön! handgemachte bücher wirken beruhigend auf mich ;o) besonders, wenn sie so hübsch ummustert sind. der gelbgrüne druck auf dem grau sieht fein aus!

    meine druckversuche neulich waren nicht so der renner. nicht die richtige farbe, schlechte stempelblöcke mit viel bröselei. aber ich bleib dran. selbstverständlich. muss wohl mal shoppen gehen.

    liebe grüße durch den sonnenschein . sendet . tabea

  • mme ulma 4. April 2014 at 7:36

    solche heringe würd ich auch streicheln wollen.

  • Die Basteltante 4. April 2014 at 7:45

    Sieht wunderbar aus, was da alles im Kurs entstanden ist! 🙂
    Hat das Fotoalbum noch ein Band zum Zusammenhalten? Das ist natürlich auch eine praktische Idee.
    LG, Gerdi

    • Müllerin Art 4. April 2014 at 8:07

      Ja, ein ganz schick eingearbeites Gummiband! Schlitze in der Rückpappe, innen unterm Vorsatzpapier versteckt!

  • Anonym 4. April 2014 at 7:48

    Ich hätte großes Interesse, könnte in der ersten Juliwoche allerdings nur am Samstag, den 5.7..
    Sollte es dieser Termin sein, kannst Du mich sehr gerne auf die Liste setzen :o)
    Herzliche Grüße
    Mirjam

  • kaze 4. April 2014 at 7:58

    Bücher sind für mich auch Schätze, egal ob erworben und selbstgemacht. Das kann Virtuelles nicht ersetzen! es gibt wieder Herausgeber, die gute Typografie hochhalten und es ist ein Genuss diese Bücher zu betrachten.Verlag Hermann Schmidt Mainz ist z.B. so einer.
    Die Giraffe habe ich voriges Jahr auch gelesen. VG kaze

  • mano 4. April 2014 at 8:02

    diesen post hab ich schon dreimal rauf und runter angesehen. sooooo schön! danke fürs zeigen all der wunderbaren dinge!
    liebe grüße von mano

  • andiva 4. April 2014 at 8:30

    Oh wie schön,liebe Michaelea. Diese kunterbunten Schätze der Kursteilnehmer und die Lust am Buchbinden. Ich muss dringend auch mal wieder.. die Bücher aus der Ergoausbildung stehen noch ganz Ehrfürchtig und leer da rum…

    Und das Heringsbuch sieht fein aus. ich liebe diese hochwertigen haptischen Einbände. Meine Frau gibt mir da inzwischen viel Wissen weiter, sie arbeitet im Verlag..

    Herzliche Grüße
    Andi

  • Petra Paffenholz 4. April 2014 at 9:03

    Liebe Michaela, da schaue ich nur mal zufällig in deinen Blog und erlebe diese Vielfalt an Büchern mit deiner wunderbarer Mustermischung als Buchkleid. Herrliche Möglichkeiten tun sich auf. Bei mir stehen ja die klaren Farben mit den Kontrast farbigen Bändern der japanische Bindung im Vordergrund. Morgen, am Samstag, bin ich im japanischen Kulturinstitut und lerne Sushi machen. VERSPROCHEN: im Mai gibt es bei mir dann den japanischen Snack zur Bindung, na rate mal was das sein könnte …
    LGP

  • beby-piri 4. April 2014 at 11:49

    Schmachtvoller Blick nach Krativhausen. die Worte "schöne Bücher muss man nicht lesen, man darf sie auch bewundern" tun meiner Seele gut 🙂 Post ist angekommen 🙂 dank kommt 🙂 ♥-lich Piri

  • Mond 4. April 2014 at 18:33

    Ach… ich würde auch so gerne einmal. Liebe Michaela, irgendwann bin ich bei einem dieser Kurse dabei!

    Herzliche Grüße!
    Mond

  • Leave a Reply

    Herzlich Willkommen

    im Müllerin Art Studio. Ich bin Michaela Müller, Designerin und Autorin. Ich freue mich, dich zu inspirieren und meine Begeisterung in Buchbinde-und Kreativ-Kursen weiterzugeben.

    Michaela

    NEU im September 2020

    Anmeldung zum Newsletter

    Neue Beiträge

    Meine Lieblingsblogs

    Hier schaue ich gerne rein, die Liste ist noch nicht vollständig...

    Neueste Kommentare

    Blog-Archiv

    ×

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen