Kinderspiel mit Fisch am Freitag

Im großen Jahr der Miniaturen von Frau Nahtlust heißt es diese Woche: Kinderspiel!
Nichts leichter als das, oder? Ehrlich gesagt, habe ich fast die ganze Woche gebraucht, aus dem Material, das auf dem Tisch lag, etwas Kleines zu schaffen. Enstanden sind nun drei Minibüchlein.

Die Spielesammlung meiner Kinderheit lag schon lange unvollständig in einem zerfledderten Karton im Keller, nur aufbewahrt, um endlich etwas daraus zu machen. Genauso ein Spielbrett eines Angelspiels, das irgendwie einmal zu mir gefunden hatte.

Jetzt ist es endlich soweit: Kleingeschnitten, mit schwarzm Leinenklebeband zu Buchdeckeln verbunden, blaue Seiten eingeheftet. Die kleinen Fragekarten fanden sich auch letztens beim Aufräumen, jetzt endlich passen sie. Was ich mit den Büchlein mache? Vielleicht verschenken? Hat jemand Interesse?

Auf die Frage: Was tust du am liebsten? Könnte ich auch antworten: Kreative Akionen anzetteln oder kreative Aktionen mixen! Diese Aktion hier ist gar nicht auf meine Mist gewachsen. Weil in letzter Zeit schon einmal Verwechslungen aufkamen:
Das große Jahr der Miniaturen hat Susanne alleine zu verantworten.
Mit ihr zusammen mache ich den MittwochsMix, den „anderen Mittwoch“ und die Mittwochs-Interviews (freut euch auf nächste Woche).
Das Post-Kunst-Werk betreibe ich zusammen mit Tabea.
Und der Fisch am Freitag ist eine Aktion von Andiva und mir, wobei ich auch nicht regelmäßig mitfische. Heute bin ich mal wieder dabei, auch hier auf dem Blog, nicht nur auf Instagram.

6 Kommentare zu „Kinderspiel mit Fisch am Freitag“

  1. Wunderschönes Kinderspiel und ganz wunderbare Fragekarten. Ich benutze solche häufig in meiner beruflichen Arbeit, insofern kann ich dem viel abgewinnen! Falls du eines der Büchlein weiterschicken magst: Ich würde sehr gerne eins nehmem 🙂
    Danke dir auch hier für die Erklärung zu „wer macht was“. Ich hatte ja Mittwoch auch bereits versucht, das aufzudröseln – aber bei so vielen Aktionen kann man da schon mal leicht den Überblick verlieren. Wir weisen ja dann auch immer in die richtige Richtung. Dennoch gut, das nochmals so klar aufgelistet zu sehen!
    Hab einen feinen Tag und bis nachher im Interview!
    LG. Susanne

  2. Hihi, so lange es nicht zu viele Aktionen sind!
    Ich finde diese kreative Anschubserei ja gerade ganz toll, weil ich selber ein wenig da durchhänge. Oder was anderes dazwischen kommt.
    Jedenfalls mag ich Deine verspielten Bücher sehr und wenn noch eins über ist… (oder hüpfe in den Lostopf)
    Schönes Wochenende schon mal und liebe Grüße
    Nina

  3. Deine Bücher sind toll geworden. Nicht nur den Einband, auch die Fragenkarte auf der ersten Seite hat was. Und ich bin begeistert, von deinen Aktionen, die du für uns organisierst. Es gibt bei dir immer etwas zu entdecken.

  4. Hallo liebe Michaela, die Adresse ist virtuell auf dem Weg. Ich sage schon mal DANKESCHÖN und freue mich auf die Post.

    Eine tolle, wie inspirierende Umsetzung. Dominosteine möchte ich gerne…

    …liebe Grüße aus Augsburg von Heidrun

    1. Sie haben Post… hieß es früher, wenn ein virtuelles Email herein flatterte.

      Doch heute brachte der Postbote echte Post und ich sage
      DANKESCHÖN. Ich freue mich über Dein bezauberndes Büchlein und überlege, welcher Vers hinein darf.

      Schneeflockengrüße von Heidrun

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner