August 2020
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Kreative Quarantäne | MittwochsMix 11

18. März 2020 15 Comments

Es fühlt sich so irreal an, es strahlt die Frühlingssonne und die Forsythien leuchten knallgelb. Noch dürfen wir die Sonne draußen genießen, zumindest mit Abstand zu anderen Menschen. Aber der Virus hat uns alle im Griff. Alle meine Workshops für die kommenden Wochen sind abgesagt, das Leben liegt lahm.

Zu Hause bleiben und kreativ sein. Das ist das Motto für diese ungewohnten Zeiten. Die Sonne knallt in mein Arbeitszimmer, ich schnipsel und klebe in mein Tulpenbuch und kann dabei sehr gut entspannen und nachdenken.

Schicht und Tulpe ©muellerinart
Schicht und Tulpe ©muellerinart

Aus gelben Seidenpapier enstehen für den heutigen Mitwochs-Mix Tulpenscherenschnitte, einfach nur in der Mitte gefaltet, die halbe Tulpe ausgeschnitten, wird automatisch symmetrisch.

Schicht und Tulpe ©muellerinart

Die Tulpen klebe ich ein und bearbeite sie weiter, klebe Schichten darüber, male, drucke…

Schicht und Tulpe ©muellerinart
Schicht und Tulpe ©muellerinart

Ein Tulpen-Scherenschnitt ist eine wunderbare Vorlage für einen Stempel oder eine Schablone.

Schicht und Tulpe ©muellerinart
Schicht und Tulpe ©muellerinart
Schicht und Tulpe ©muellerinart

Während sich die Seiten füllen, überlege ich, wie ich weitermache in den kommenden Wochen. Kann ein Workshop nach Müllerin Art auch online funktionieren? Finden sich meine Kursteilnehmerinnen alle zuhause vor ihren Bildschirmen ein und werkeln dabei nach meiner Anleitung? Wie kann das technisch gehen? Brauchen wir nicht meinen Materialfundus? Den Platz rund um meinen Tisch? Den echten Austausch? Soll ich Materialpakete verschicken? Oder Listen?

Schicht und Tulpe ©muellerinart

Könnte ich auch in Videos und Fotos zeigen, wie ich Muster im Scherenschnitt entwerfe, daraus Vorlagen für Schablonen und Stempel herstelle? Wie ich drucke, einfarbig und mehrfarbig?
Klar, kann ich das. Ich sollte die Herausforderung annehmen.

Schicht und Tulpe ©muellerinart

Natürlich kann ein Online-Workshop keine echte Begegnung in meinem Studio ersetzen, aber es könnte ein Anfang sein, ein Anstoß fürs eigene Tun. Nicht ganz alleine im stillen Kämmerlein. Vielleicht wäre es auch interessant für Leute, die denen die Anreise nach Bergisch Gladbach zu weit ist? Was meint ihr?

Schicht und Tulpe ©muellerinart

Um einmal auszuprobieren, wie es mit dem Video so gehen könnte, habe ich gestern meinen Newsletter verschickt und auch schon sehr viele postive Rückmeldungen bekommen. Auch euch schenke ich euch heute die kleine Anleitung zum Tulpenschneiden, noch lange nicht perfekt, nur ein schneller Versuch. Als kleiner Lichtblick und eine kreative Beschäftigung zwischendurch. Nutzt die Tulpen als Vorlage für Stempel und Schablonen oder klebt sie einfach auf eine Grußkarte und verschickt aufmunternde Frühlingsgrüße.

Bietet das März-Thema des Mittwochs-Mix „Schicht + Tulpe“ genug kreatives Potenial, um die Quarantäte-Zeiten zu überstehen, oder wird es euch langsam langweilig? Wie versprochen verraten Susanne und ich heute schon das April-Thema. Achtung, es wird knallig:

Pink + Fläche

Heute und diese Woche erfreuen wir uns noch an den Tulpen und Schichten, zeigt gerne eure Kreationen in der Liste und auf Instagram. Wir hoffen, euch mit dem MittwochMix etwas Input zu geben für die kreative Quarantäne, nutzt die Zeit, gerne auch mit euren Kindern. Keine Ahnung, wie es in den nächsten Wochen aussehen wird.
Bleibt gesund und bleibt kreativ!

Michaela

All posts

15 Comments

  • frau nahtlust 18. März 2020 at 6:11

    Oja, wie fein, dass du das zeigst, Michaela, und vielleicht ist das wirklich eine unmittelbare und gute Hilfe! Es ist toll, wie sehr es schon überall an kleinen Tutorials und kreativen Kicks sprießt – das ist wunderbar zu sehen, wie schnell sich alle darauf eingestellt haben. Ich selbst folge ja einigen Online-Kursen und finde, dass sie gut fürs eigene WErkeln sind – denn ich kann sie zeit- und ortsunabhängig machen. Aber ein Treffen zu einem bestimmten Zeitpunkt kenne ich digital auch, und das hat dann eine andere Qualität, weil es noch mehr vom unmittelbaren Austausch mit den anderne lebt. Ich bin gespannt und freue mich – auf Tulpen und Schichen, auf Pink und Fläche und bleibe positiv, dass wir diese Situation gut meistern werden, sofern jeder seins dazu beiträgt. LG. Susanne

  • Andrea 18. März 2020 at 7:29

    Liebe Michaela, dein Video habe ich gestern schon angesehen. Ich fand es gut! Ich mag Online Kurse eigentlich gerne, wobei mir lieber ist, wenn es diverse Videos gibt, mit verschiedenen Inhalten ( die einzelnen Videos aber nicht zu lange; ca. 15 Minuten… lieber in einzelne Arbeitsschritte unterteilt…) die man ganz individuell in seinem Tempo „abarbeiten“ kann. Ergänzend dazu für die, die möchten, vielleicht manchmal so ein „Live-Chat“ mit gemeinsamem Werkeln oder um Fragen zu stellen, Werke zu zeigen… (wobei man das ja auch in einer Whatsapp Gruppe gut machen könnte… )
    Ich bin seit Oktober in einem Online Buchbindekurs angemeldet und finde das echt gut!
    Liebe Grüße Andrea

    • Michaela 18. März 2020 at 11:56

      Liebe Andrea,
      danke für deine Rückmeldung, genauso denke ich gerade und überlege, es an unserem ausgefallenen Kurs auszuprobieren. Natürlich ist das kleine Video nur ein erster Versuch, da muss ich noch viel lernen. Magst du verraten, wo du den Buchbinde-Kurs machst?

  • eva 18. März 2020 at 9:48

    Die Seiten in deinem Tulpenbuch sind ja mal wieder zum Niederknien schön! Ich muss da heute auch nochmal ran….die Anleitung für die Tulpenschablone ist ja so gut, da kann ich tatsächlich folgen!
    Ich mag beides: „lebendige, echte“ Kurse….und auch Online Kurse. Und was deine Ideen dazu angeht….haha, das wirst du locker stemmen! Dazu muss man sich ja nur deine Bücher ansehen!
    Liebe Grüße
    eva

  • Jorin Frosch 18. März 2020 at 11:36

    Ich mag auch beides. Die Onlinekurse haben den Vorteil, dass ich mir alles dann ansehen kann, wenn ich Zeit habe und dass ich es auch mehrmals ansehen kann. Und dass ich eben auch von Menschen lernen kann, die nicht bei mir in der Nähe wohnen. Die echten Treffen sind aber ebenfalls klasse, weil ich dann eben nicht alles auf später verschiebe, weil doch wieder was anderes wichtig war.

    Im Moment bin ich in einer Sketchnote-lernOS-Gruppe, da habe ich beides gleichzeitig: Einerseits die Aufgaben, die ich zu Hause alleine mache, andererseits die wöchentlichen Treffen im Videomeeting, die mich die Aufgaben auch wirklich machen lassen, weil ich ja sonst nichts zu zeigen habe. Da fällt mir ein: Ich muss mich mal um meine Hausaufgaben für heute Abend kümmern :-D.
    Liebe Grüße von Frau Frosch

  • jahreszeitenbriefe 18. März 2020 at 11:59

    Ach schön, in diesen Zeiten hat Kreatives auch irgendwie therapeutische Aufgaben, und nach dem ersten Schock wird mir und meinen Enkeln Pink vielleicht sogar gut tun. Dann werde ich heute mal die Materialpäckchen für die zwei Mädchen packen… Für Online-Kurse scheint mir eine Mischung für freie Zeitwahl und Präsenz am Bildschirm sinnvoll. Ich erinnere mich, dass vor Jahren Mila so ein oder zwei mal einen solchen kreativen Tag hatte, an dem jeder für sich werkelte, einen Blogartikel schrieb und den nach und nach am Tag mehrmals ergänzte mit dem Prozess, auftauchenden Fragen und Ergebnissen. Da hatte dann nicht nur diese Gruppe (ich glaube, man meldete sich vorher, um es nicht ausufern zu lassen) was davorn, sondern auch alle, die zugeschaut haben. Ganz liebe Grüße ins Homeoffice ;-). Verbundenbleiben und dennoch die gerade nötige Distanz wahren, dafür ist das Internet nun wirklich ein Segen… Alles Liebe, bleib gesund! Ghislana

  • Pink Books 18. März 2020 at 13:47

    DAS-GEHT-GAR-NICHT!!!…..jetzt lese ich Deinen Post beim Mittagskaffee und was ist? Der ganze Tisch ist übersäht mit Papierschnipseln, weil ich Deine Videoanleitung SOFORT ausprobieren MUSSTE! Aber dafür sieht man jetzt vor lauter Tulpenformen die Teller nicht mehr, die noch aufs Spülen warten….😉🤣💐
    Und beim Thema Pink bin ich natürlich sofort hellhörig geworden😍💕💕…. – danke für den kreativen Input in diesen schwierigen Zeiten! Solche Kurzvideos sind super (außer zur Mittagszeit….😉)- Ganz liebe Grüße, Barbara

    • Michaela 19. März 2020 at 10:21

      Liebe Barbara, da musst ich aber sehr lachen! Ich stelle mir einen Haufen pinker Schnipsel auf den Tellern vor. Zeig mal ein Foto von deinen Tulpen! Und ich freue mich auf dein PINK!

  • Heike Lösche 18. März 2020 at 19:20

    Hallo Michaela,
    ich finde es toll, wie viele Menschen in dieser vertrackten Situation kreative Ideen entwickeln. Von daher begrüße ich deine Idee mit einem Online-Workshop. Es ist eh nicht immer möglich, zu den Veranstaltungen anzureisen. So könnte man einfach von zu Hause aus folgen. Ich wäre dabei. Sicher lässt sich nicht jedes Thema umsetzen. Materialpakete wären sicher sehr hilfreich. Der Computer ersetzt nicht den persönlichen Kontakt und den persönlichen Austausch. Aber ausprobieren ist sicher spannend.
    Ganz liebe Grüße
    Heike

  • Ulrike 18. März 2020 at 19:45

    In deine gelb-blauen Tulpen heute bin ich ganz verliebt, ganz wunderbar locker und verspielt hast du sie entwickelt, einfach Laune machend!
    … und klar wirst du Online-Kurse hinbekommen und wirst damit noch viel mehr Interessierte erreichen, als in deine Studio-Kurse passen!
    Haha, Pink und Fläche als neues Thema…als ob ich es im März schon geahnt hätte, war ich doch bei meinen Tulpen vorwiegend in Pink unterwegs…aber gerne mache ich damit weiter.
    Knallfarben kann man in diesen Zeiten nicht genug haben!
    Liebe Grüße – Ulrike

  • Buntistschön 18. März 2020 at 22:02

    Ach wie schön das ausschaut. Ich komme gerade kaum zum Werkeln aber wenn ich das so sehe, juckt es mich in den Finger. Mal schauen, was die nächsten Wochen so bringen. Ob ich mehr oder weniger bei der Arbeit gebraucht werde? Die Frage ist wohl, wann die ersten Kolleginnen in meinem Umfeld ausfallen und was wir/ich dann auffangen müssen/muss!? Momentan kreist mein Hirn fast ausschließlich um das Virus und was es für Konsequenzen haben wird und wie ich mein tägliches Arbeiten anpassen muss, aber ich sehne mich nach ruhigem, meditativen Arbeiten mit meinen Händen und nicht so sehr mit dem Kopf. 🤯
    Halte die Ohren steif und ich freue mich jetzt schon auf ein Wiedersehen irgendwann. 🥰 Grüße von Annette

  • Ute 19. März 2020 at 15:48

    Danke für’s Zeigen. Das macht gute Laune und Lust, gleich selber aktiv zu werden.
    Liebe Grüße
    Ute

  • Simone 19. März 2020 at 17:39

    Hallo Michaela! Erstmal hoffe ich, dass bei Dir und Deiner Family alle gesund und munter sind! Auch bei mir zu Hause und mein Umfeld ist wohl auf (trotz gravierender Maßnahmen, aber was sein muss, muss sein)!
    Also, grundsätzlich finde ich reale Kurse gut, hier hängt halt immer sehr viel von den TeilnehmerInnen ab, wie sich ein Kurs entwickelt. Leider habe ich bis jetzt noch nie an einem deiner Workshops teilgenommen, aber ich „lechze“ immer nach den Terminen und Themen, aber es ist einfach zu weit weg von mir (in Tirol), so dass es für mich auch einen enormen Zeitaufwand bedeuten würde! 🙁
    Daher finde ich deine Idee super, auch manchmal Online-Kurse anzubieten. Ich kenne bisher nur einen von Alisa Burke, und bin davon schon überzeugt. Natürlich muss man dann hier auch sich die Zeit nehmen und finden, den Kurs zu machen. Das ist irgendwie bei einem realen Kurs dann einfacher, weil es gibt einen fixen Termin und man bezahlt im Voraus und somit lässt man ihn dann nicht sausen.
    Dein erstes Video finde ich schon mal super, gut erklärt und die Arbeitsschritte sind gut sichtbar und verständlich!! Wie ein Austausch nun online stattfinden könnte, davon habe ich gar keine Ahnung, irgendwie vielleicht so ähnlich wie eine kreative Telefonkonferenz?! Wäre aber sicher spannend!
    Also, ich würde mich wahnsinnig über dieses neue Angebot freuen!
    Ich wünsche dir alles Gute und bleib gesund. Liebe Grüße aus Tirol. Simone

  • mano 20. März 2020 at 7:43

    dein tulpenbuch wächst und gedeiht in üblich wunderbarer müllerin-art. ich finde es immer wieder toll, wie du gedrucktes, geklebtes und gemaltes miteinander verbindest. ich trau mich nie, mit dem pinsel direkt ins buch zu malen aus angst alles zu versauen. aber wahrscheinlich sollte ich es mal statt mit acryl mit wasserfarben probieren.
    online-kurs war ja auch mein wunsch – also ein eindeutiges ja dafür, auch wenn er sicher nicht einen realen workshop ersetzen kann. da fehlt einfach der kontakt und austausch zu anderen teilnehmer*innen. aber für menschen, die weit weg wohnen und/oder nicht so weit reisen können wäre es eine gute möglichkeit. guck dir einfach mal viele solcher kurse an, z.b. hier: https://www.geistreich-lernen.de/index.php – da gibt es sehr viele, auch kürzere, nicht so teure videos zu kaufen, die von guten künstler*innen gemacht werden. ich hab dort noch keinen gebucht, werde das demnächst aber mal testen.
    bei you tube gibt es ja auch jede menge anleitungsvideos, wovon viele allerdings auch grottenschlecht sind mit ewiger quatscherei und wenig anleitung. aber daraus kann man ja auch gut lernen, wie man es nicht machen sollte.
    ich bin ganz sicher, mit ein wenig vorbereitungszeit und gutem technischem equipment würdest du das super hinbekommen und neue teilnehmer*innen gewinnen!
    danke für deine kleine anleitung, ich werde es ausprobieren.
    ganz liebe grüße, lassen wir uns nicht unterkriegen!!
    mano

  • nina aka wippsteerts 20. März 2020 at 10:13

    Wunderbar, wie aus einer Grundidee immer mehr wird, immer mehr Kreatives entsteht.
    Online zu basteln mit anderen geht – geht gut. (schon Erfahrung)
    man braucht vielleicht spezielle Vorraussetzungen und Uhrzeiten, an denen das Homeoffice das Netz nicht in die Knie zwingt
    Tapfer bleiben, gesund bleiben, kreativ sowieso!
    Liebe Grüsse
    Nina

  • Leave a Reply

    Herzlich Willkommen

    im Müllerin Art Studio. Ich bin Michaela Müller, Designerin und Autorin. Ich freue mich, dich zu inspirieren und meine Begeisterung in Buchbinde-und Kreativ-Kursen weiterzugeben.

    Michaela

    NEU im September 2020

    Anmeldung zum Newsletter

    Neue Beiträge

    Meine Lieblingsblogs

    Hier schaue ich gerne rein, die Liste ist noch nicht vollständig...

    Neueste Kommentare

    Blog-Archiv

    ×

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen