November 2021
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Kreative Verbindungen | Mittwochsmix 96

13. Oktober 2021 9 Comments

Was war das eine wunderbar aktiv kreative Woche voller schöner Begegnungen und Verbindungen. Ich bin noch ganz seelig von dem vielen echten Leben, das in diesen Tagen wieder möglich ist, von gemeinsamen Werkeln, von guten Gesprächen, Umarmungen, Geschenken und Oktobersonne. Vom Schachteltag am vergangenen Mittwoch über das Gewebebücher-Workshop-Wochenende bis hin zu einem „Schenkungs-Angebot“, ich habe einiges zu erzählen heute.
Zunächst reden Susanne und ich mit Angelika Schäfer, denn es ist Mittwochs-Interview-Zeit. Angelika ist bekannt mit ihrem Verlag „Gedankenklang“, für den sie „Schönes für das kleine Glück“ entwirft und vertreibt. Sie war schon oft bei der Postkunst dabei, ihre Beiträge sind immer ganz besondere Kostbarkeiten, ihr blauer Vogel hat es auch in unser Buch „Schöne Post“ geschafft hat.

Angelika findet ihr unter gedankenklang.de
und auf Instagram unter @gedankenklang_angelika.

Im Gespräch geht es auch um die kommende Weihnachts- und Adventssaison, die in Angelikas Atelier jetzt natürlich schon beginnt. Ich bin noch nicht so weit, will erstmal den Herbst genießen, aber trotzdem sah es letzte Woche bei mir im Studio schon aus wie unterm Tannenbaum. Weihnachtliche Motive waren am Schachteltag auch schon, aber nur ganz am Rande im Einsatz. Die schönen bunten Schachteln bieten sich an als wiederverwendbare Verpackungen für Weihnachtsgeschenke, gerade weil sie das ganze Jahr über aktuell sind und später für anderen Kleinkram genutzt werden können. Wir haben hoch gestapelt und ich glaube, so einen Schachteltag muss es in der Vorweihnachtszeit noch einmal geben, oder was meint ihr? Oder vielleicht auch eine Anleitung, wie ich die Schuhkartons beklebe?

Schachteltag im ©muellerin art studio

Am Wochenende wurde dann gewebt. Mischgewebe aus Stoff und Papier sind wieder einmal entstanden, mit ganz viel Liebe zum Detail und in einer supernetten Gruppe mit altbekannten und neuen Gesichtern.

Gewebebücher ©muellerin art studio
Gewebebücher ©muellerin art studio

Zusätzlich zu den Bucheinbänden haben wir auch mit dem Gewebe gedruckt und damit die Innenseiten der Bücher gestaltet.

Gewebebücher ©muellerin art studio

Enstanden sind diesmal flexible Bucheinbände mit unterschiedlichen Heftungen. Maike hat neue Bindungen ausprobiert inspiriert von Keith Smith:

Gewebebücher ©muellerin art studio

Auch ein Täschchen und Stiftemäppchen sind aus dem Mischgewebe entstanden. Die Stoff-und Papierstreifen packe ich jetzt in Kisten und nehme sie am kommenden Wochenende mit nach Mannheim, dort werden wir auch weben und drucken.
Im November weben wir wieder bei mir in Bergisch Gladbach, dort gibt es noch zwei freie Plätze.

Gewebebücher ©muellerin art studio

Als ich letzten Donnerstag eine Mail von einer unbekannten Absenderin mit dem Betreff „Schenkungsangebot“ bekam, hätte ich sie schon fast gelöscht, zum Glück war die Nachricht nicht im Spam gelandet. Über das Papiermuseum suchte die Witwe eines Buchbinders Interessierte, die die Kellerwerkstatt ihres Mannes ausräumen und Maschinen, Werkzeuge und Materialien vor dem Sperrmüll retten. Zum Glück konnte ich helfen! Schon vor dem Workshop-Wochenende habe ich einen Korb voller Papier mitgenommen.

©muellerin art studio

Am Sonntag nach Abschluss des Workshops konnten dann Frau Gäbel und ich direkt weiter eskalieren. Ich hatte Kontakt zu „Heidi leimt“ aufgenommen. Wir drei buchbindeverrückte Frauen und die dazugehörigen Männer konnten den Keller nach Herzenslust ausschlachten und alles untereinander aufteilen. Heidis Aachener Studierende freuen sich demnächst über einen Prägnanten und eine massive Schneidemaschine. Bei mir steht nun eine Buchpresse im Studio (damit die andere zuhause bleiben kann) und ein Mordsmesser, das noch nicht seinen endgültigen Platz gefunden hat. Dazu Unmengen an Papier und Material für kommende Workshops. Chromolux in Bronze und Silber wird in der kommenden Weihnachtssaison zum Einsatz kommen. Zart vergilbtes Transparentpapier ist schon im meinem Gewebebuch verarbeitet. ´

Gewebebücher ©muellerin art studio

Das Buch hat einige zarte Transparentseiten und eine raue offene Kante, passt also perfekt zum MittwochsMix im Oktober.

Gewebebücher ©muellerin art studio
Gewebebücher ©muellerin art studio

Das blaue, wie rostig wirkende Papier im Hintergrund ist auch aus der Kellerwerkstatt, ein wunderbarer Fotohintergrund und das raue Leinengarn macht sich gut im Vordergrund, finde ich.

 ©muellerin art studio

Ich freue mich so sehr über all die Verbindungen, die in dieser Woche entstanden sind und in den kommenden Wochen entstehen werden. Habt ihr eine Verbindung von rau und Transparenz gefunden? Dann zeigt sie her in dieser Liste.

Michaela

All posts

9 Comments

  • nina. aka wippsteerts 13. Oktober 2021 at 7:57

    Oh, dass die ganzen Schätze aus dem Keller gerettet wurden ist wunderbar.
    Transparenzpapier mag ich eigentlich so gern. Es lässt sich so vielfältig einsetzen. Aber um richtig kreativ zu schwelgen (mehr Gedanken zu machen als nur zu schnitzen) fehlt mir gerade etwas mehr Platz! Und die liebe Zeit. Ich bin gerade nur in bekannten Pfaden unterwegs 🙂 dabei spukt mir was mit Briefumschlägen und Transparentpapier durch den Kopf.
    Deine Schachteln sind übriges so schön, zu Weihnachten und überhaupt…
    Liebe Grüße
    Nina

  • martina 13. Oktober 2021 at 9:24

    oh, was gibt es bei dir heute alles zu sehen und zu entdecken! das sind ja fantastische schätze, die ihr da gehoben habt. gut, wenn man da noch ein bisschen platz hat 🙂 und die ergebnisse deiner workshops sind auch sehr
    ansprechend.
    das interview mit angelika hat mir richtig gut laune gemacht. ihre nette ausstrahlung ist ansteckend! ich habe noch einen von ihr geschnitzten namensstempel aus einer postkunstaktion, den ich sehr gerne mag und auch immer wieder einsetzte. danke euch allen dreien für das schöne interview.
    liebe grüße aus dem allgäu, martina

  • Tanja 13. Oktober 2021 at 10:54

    Hachz, wenn ich die tollen Bücher sehen, kann ich kaum noch schlafen… ich freue mich so auf Samstag in Mannheim. Packe schon Material zusammen und ein bisschen NEON.. aber dieses Mal nur einen kleinen Koffer… hahaha… dafür habe ich mir noch neue Gelliplates in kleineren Formaten gegönnt… Befürchte es wird wieder eskalieren! Eine WebDruckFlechtBuchbindeEskalation….
    Bis bald.
    Tanja

  • ela 13. Oktober 2021 at 13:42

    Oh, deine Erbstücke sind wunderbar. Da kann man richtig neidisch werden. Chromolux – ein tolles Material! Und solch ein gewebtes Buch würde ich auch nicht von der Bettkante schubsen. (Dieser Spruch verrät mein Alter, grins) Es kribbelt mir in den Fingern, mich zu einem dieser Workshops anzumelden. Gerade geht’s zeitlich nicht, aber der Tag wird kommen!

    liebe Grüße
    ela

  • frau nahtlust 13. Oktober 2021 at 17:39

    Was für eine reiche Erne in dieser Herbstzeit, liebe Michaela. Da hast du fleißig Begegnungen gesammelt und konntest einiges wieder an Gesprächen auffüllen und nachholen – wie schön! Und so tolle Bücher! ich bin bestimmt auch mal wieder dabei bei einem deiner mega Workshops und dann gibt es vielleicht noch ein SChnipselchen Restbronze zu verarbeiten. Mega, wenn man so eine Hinterlassenschaft auch reich weitergeben kann. Das ist bestimmt auch schön für die Schenkerin gewesen!
    Ein feines Interview mit Angelika, ich zehre auch immer noch davon. Was für eine schöne Energie!
    LG aus den NL heute mal.
    Susanne

  • mano 17. Oktober 2021 at 7:40

    irgendwann mach ich auch nochmal so ein gewebebuch!! zu einem workshop zu fahren fehlen mir leider zur zeit die möglichkeiten, aber da gibt es ja noch dein buch mit tollen anleitungen!!
    der kellerfund ist ein traum – auch wenn ich ihn nicht hätte bewahren können. aber er ist bei dir an der richtigen stelle gelandet!
    liebe grüße
    mano

  • Ute 17. Oktober 2021 at 20:29

    …bin gerade im Allgäu und hatte heute Abend endlich die Muße das Interview anzusehen, was mir außerordentlich gut gefallen hat, als auch mit Freude gelesen hab, welch tollen Fund ihr bergen konntet! Das war bestimmt eine sehr spannende und inspirierende Aktion!
    Nach Rückkehr aus dem Urlaub Ende Oktober beginnt bei mir der Umzug meiner KreaWelt (Bastelzimmer und mehr), so dass ich nicht weiß, ob ich bei einem Deiner nächsten Workshops vor Weihnachten dabei sein kann. Die PostKunst Advent kommt ja auch noch, ich hoffe dass ich diese bereits aus meinen neuen Räumen gestalten kann.
    Einen lieben Gruß
    Ute

  • […] Ihr kennt es schon, am Mittwoch nach einem Workshop-Wochenende gibt es Bilder davon zu sehen. Wie langweilig, wenn es an zwei aufeinander folgenden Wochenenden zweimal fast den gleichen Workshop gibt. Aber zweimal den selben Workshop gibt es nie. Deshalb sind die Bilder, die am vergangenen Wochenende im Jeromin Werkladen in Mannheim entstanden sind auch ganz anders als die von letzter Woche aus meinem Studio. […]

  • […] habe ich das Silberpapier aus dem Buchbinder-Kellerfundus bedruckt und auch das Leinengarn stammt aus diesem […]

  • Schreibe einen Kommentar zu Tanja Cancel Reply

    Herzlich Willkommen

    im Müllerin Art Studio. Ich bin Michaela Müller, Designerin und Autorin. Ich freue mich, dich zu inspirieren und meine Begeisterung in Buchbinde-und Kreativ-Kursen weiterzugeben.

    Michaela

    Neue Beiträge

    Anmeldung zum Newsletter

    Shop nach Müllerin Art

    Neueste Kommentare

    Meine Lieblingsblogs

    Hier schaue ich gerne rein...

    Blog-Archiv

    ×

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen