Buntes für die Seele: Mittwochs-Interview mit Nico Laudenberg

Hallo und herzlich Willkommen zum Mittwochs-Interview im Februar. Susanne und ich starten diesen Monat direkt mit dem Interview, denn das Gespräch gehört zum Siebdruck-Kurs, der am letzten Januarwochenende stattgefunden hat. Nico Laudenberg, unsere heutige Gästin im Interview war gleichzeitig die Gastgeberin der Siebdruck-Kurse von Kristina und mir.
Heute gibt es also einen Ausflug in die Quilt-und Patchwork-Welt inklusive einer kleinen Reise nach Amerika und in die Psychologie. Gleichzeitig nehme ich euch mit in Nicos Ladenlokal “Amatela”, das wir kurzerhand zu einem Siebdruck-Studio umgebaut haben und am Ende zeige ich euch noch, was ich aus meinen frisch bedruckten Stoffen gemacht habe. Ein ganz klein wenig gehe ich zum Schluss auch noch auf das Mittwochs-Mix Thema “Stein” ein, aber nur ganz am Rande, es gibt so viel anderes Buntes zu berichten.
Jetzt wünsche ich euch zunächst viel Freude beim Gespräch mit Nico:

Ich kenne Nico persönlich noch nicht lange. Erst Ende letzten Jahres haben wir uns persönlich getroffen, weil es einige Menschen gab, die uns beide kennen und meinten, wir müssten uns mal kennenlernen. Der Kontakt ging über Graz und Kopenhagen, dabei leben und arbeiten wir in der gleichen Stadt, nur ca. 15 Minuten voneinander entfernt.
Nico ist Psychologin und hat sieben Jahre in den USA gewohnt, wo sie alles rund um Patchwork und Quilten aufgesogen hat. Sie erzählt uns sehr lebhaft, was Stoff mit der Seele zu tun hat und warum sie meint, dass Quilten Psychotherapie ist.
Ihr findet Nico in Bergisch Gladbach-Refrath an der Kölner Stadtgrenze in ihrem hübschen Workshop-Raum “Almatela“, auf der Website gibt es ein reichhaltiges Kursprogramm und viel Wissenswertes auf ihrem alten Blog “Bug & Bee”. Auf Instagram findet ihr Nico unter @alma.tela.workshops und die neue Gilde unter @rhein_mqg.

Weitere Links nach Amerika, von denen Nico erzählt hat:
Gees Bend Alabama Quilts, einfach mal weiter suchen, auch auf YouTube gibt es tolle Videos über diese ursprünglichen Quilts und die tollen Frauen dahinter.
Sherri Lyn Wood, wunderbar bunte Quilts aus alten Kleidungsstücken.

Siebdruck trifft Buchbinden … und Stoff

Als Kristina Schaper Ende Januar aus Kopenhagen anreiste, haben wir uns zunächst bei mir im Studio getroffen. Es gab viel zu erzählen und eine Farbenlieferung auszupacken, die bei mir ankam. Am nächsten Tag habe ich mein halbes Studio in mein Auto gepackt und bin zusammen mit Kristinas dicken Koffern nach Refrath gefahren.

Siebdruck Workshop mit Kristina Schaper ©muellerinartstudio

Nicos schöne, mit bunten Quilts dekorierten Räume haben wir dann komplett umgebaut. Nach kurzer Zeit sah es so aus, als ob der Maler kommen sollte. Die frischen Designwalls, die neuen Tische und Stühle, alles wurde mit Omas weißer Wäsche abgedeckt. Zwischenzeitlich sah es so aus, als würden gleich die Silberleuchter und das gute Geschirr dazu kommen für eine festliche Familienfeier.

Nico Laudenberg, Kristina Schaper ©muellerinartstudio

Die komplette Küche und die Stoffregale haben wir mit Folien abgedeckt, um alles vor den Siebdruckfarben zu schützen, ein ganz schöner Aufwand, aber mit richtig guter Stimmung!

Nico Laudenberg, Kristina Schaper ©muellerinartstudio

Als dann am ersten Tag die Teilnehmerinnen kamen, haben wir uns hauptsächlich um das Bedrucken von Papier gekümmert. Wir starteten wild mit bunten Grundierungen und schon sah es nicht mehr ganz so nüchtern aus.

Siebdruck-Workshop ©muellerinartstudio

Schnell füllten sich die Wäscheständer und die Farben leuchteten.

Siebdruck-Workshop ©muellerinartstudio

Dann ging es ans Siebdrucken. Kristina zeigte allen die Technik, viele hatten noch nie gesiebdruckt und waren von der großen Motivauswahl an Kristinas Sieben sehr begeistert.

Siebdruck-Workshop ©muellerinartstudio
Siebdruck-Workshop ©muellerinartstudio

In diesem unserem gemeinsamen Kurs haben wir mit normalen Acrylfarben, gemischt mit Siebdruckmedium, gearbeitet. Sowohl auf Papier als auch auf Stoff wurde damit gedruckt. Die Stoffe waren ja zum Buchbinden gedacht und mussten so nicht weich und waschbar sein. Dafür reicht dann auch die günstigere Acrylfarbe.

Siebdruck-Workshop ©muellerinartstudio
Siebdruck-Workshop ©muellerinartstudio

Wie gut, dass ich auch eine große Restekiste mit Papieren mitgebracht hatte, die reichlich mit Schablonen und Sieben genutzt wurde. Die Kombination von meinen Schablonen und Kristinas Sieben war das Besondere an diesem Kurs: Am liebsten Bunt nach Müllerin Art halt!

Siebdruck-Workshop ©muellerinartstudio

Wir drei waren am ersten Abend müde und glücklich!

Siebdruck-Workshop ©muellerinartstudio

Der zweite Workshop-Tag war dem Buchbinden gewidmet. Wir haben auf zwei unterschiedliche Arten Gummiband-Bücher gebaut: Eins mit Pappeinband und eins mit textilem Einband, für das die Nähmaschine zum Einsatz kam.

Siebdruck- und Buchbinden Workshop ©muellerinartstudio

Ich kam kaum zum Fotografieren, aber schaut mal bei Kristina, die zeigt heute ihre Bilder vom Workshop!

Siebdruck- und Buchbinden Workshop ©muellerinartstudio

Am Ende gab es natürlich wieder ein großes Finale, noch bunter und knalliger als bei meinen Workshops, bei 10 Teilnehmerinnen natürlich auch umfangreicher. Die tollen Siebdruck-Motive kommen auf den Büchern super zum Einsatz.

Siebdruck- und Buchbinden Workshop ©muellerinartstudio

Das sehr beliebte Zebra schaut nur leider in die falsche Richung, das bräuchte noch einen gespiegelten Zwilling, passend für Buchdeckel mit Blickrichtung nach rechts.

Siebdruck- und Buchbinden Workshop ©muellerinartstudio

So eine Vielfalt, so unterschiedlich, so individuell, obwohl doch alle die gleichen Grundzutaten hatten.

Siebdruck- und Buchbinden Workshop ©muellerinartstudio
Siebdruck- und Buchbinden Workshop ©muellerinartstudio

Ich glaube, die Kursteilnehmerinnen gingen alle sehr glücklich mit ihren Stoffbüchern nach Hause. Es ist immer schön, so richtig fertige Produkte am Ende in der Hand zu halten.

Siebdruck- und Buchbinden Workshop ©muellerinartstudio

Nach den zwei Tagen durfte ich Pause machen. Kristina und Nico waren weiter im Dienst, denn in den nächsten zwei Tagen ging es mit purem Stoffdruck weiter. Ich kam erst am Sonntag Nachmittag wieder dazu, konnte noch ein wenig mit drucken und bewundern, was alles schon entstanden ist:

Siebdruck- Workshop Kristina Schaper, Maike Gäbel 
©muellerinartstudio

Maike ist natürlich wieder einmal eskaliert, mit kraftigen geschichteten Papierschablonendrucken. Bunt, aber alles passt super zusammen!

Siebdruck- Workshop ©muellerinartstudio

Meine Schwester Brigitte war auch dabei (Kristinas Schwester auch, eigentlich ein großes Familientreffen!) und hat wunderbare Stoffe und auch Patchworks bedruckt. Material für neue Kalender und Stoffcollagen?

Siebdruck- und Buchbinden Workshop ©muellerinartstudio

Am Ende kümmerte ich mich ums Ausschlecken der Farbtöpfe und das Almatela musste wieder in seinen Ursprungszustand versetzt werden, was dann doch recht schnell ging. Die Restfarbe musste nicht mit Kristina zurück nach Kopenhagen reisen. Sie lagert jetzt bei mir im Studio bis zum nächsten Einsatz bei den Patchwork-Tagen in Moers. Dort treffen Nico, Kristina und ich uns wieder, weil wir alle drei unabhängig voneinander Workshops geben. Es schließen sich so viele schöne Kreise.

Frühlingstasche und Februarbuch

Meine Fischtasche, die ich im letzten Sommer mit dem Siebdruckstoff aus Lauenbrück genäht hatte, schleppe ich seitdem mit mir herum. Sie ist schon viel zu schmuddelig, knubbelig und eigentlich eine Sommertasche. Ich brauchte noch so eine, etwas unempfindlicher, passend zu dieser Jahreszeit. Also habe ich mir während Kristinas Kurs zugeschnittenen Stoff frühlingshaft bedruckt und am vergangenen Sonntag, als ich einen ganzen Tag ganz alleine für mich hatte, eine neue Tasche daraus genäht. Das Muster ist im Scherenschnitt aus Freezerpapier geschnitten und im Siebdruck gedruckt. Das geniale Schnittmuster der Beuteltasche ist von Katharina Raab, ein paar Reststücke eines alten Marimekko-Stoffes habe ich auch mit verarbeitet.

Frühlingstasche ©muellerinartstudio

Das Stiftemäppchen ist auch frisch gedruckt und genäht. Der Stoff war ein Beispieldruck mit einer Schablone von mir im Siebdruck, ich mag die beiden neuen Täschchen sehr.

Frühlingstasche und Februarbüchlein ©muellerinartstudio

Neu ist auch das Büchlein für den Februar. Der großen Stempelfundus, aus dem sich einige Leute in der vergangenen Woche in meinen Studio reichlich bedient haben, ist kaum sichtbar geschrumpft. Aber es gibt noch genug Verwendung für die Stempelhölzer. Ich habe einfach mal probiert, ob man die Holzstempel selber nicht auch einfach so drucken kann, ohne aufgeklebtes Gummi. Und ja! Das klappt! Mit rechteckigen und quadratischen Stempeln kann ich sehr schön Steine simulieren. Das Februar-Büchlein hat so einen gemauerten Einband bekommen. Habt ihr schon was mit Steinen gemixt? Ich bin gespannt.

Steinstempel ©muellerinartstudio

Ich werde darin auch meine Farbideen für die Frühlingspost sammeln. Habt ihr es mitbekommen? Die Anmeldung läuft! Noch bis zum nächsten Sonntag könnt ihr euch anmelden und in den kommenden Wochen Farbkreise ziehen. Lasst euch ein auf Farbspiele und eine sehr einfache und gleichzeitig vielfältige Technik mit Eskalationspotentia. Hier gibt es alle Infos. Ich bin mir sicher, die Beschäftigung mit der Farbe, das meditative abstrakte Wischen und Schieben auf dem Papier streichelt genauso die Seele wie bunte Stoffe!

2 Kommentare zu „Buntes für die Seele: Mittwochs-Interview mit Nico Laudenberg“

  1. Ich bin gerade überfrachtet! So unglaublich viel hast Du heute da in Deinen schönen Beitrag gepackt und so viele bunte wunderbare Ergebnisse gezeigt!
    Für das Interview muss ich eh an den PC (Handy mag nicht abspielen und das ist eigentlich auch gut so, denn am PC sieht man alles noch Mal viel besser und nochmal 😊)
    Für mich wäre es egal, in welche Richtung das Zebra laufen tät, es ist ein grandioses Motiv und würde bei mir auch garantiert viel genutzt.
    Und dass Ihr das so zusammen machen konntet ist sicher ein ganz besonderes Geschenk.
    eine gute Woche und liebe Grüße
    Nina

  2. Liebe Michaela,
    das hat ja heute mit dem Lesen gedauert bei dir 🙂 Umso schöner, was es alles zu erfahren und zu bestaunen gab. Eine richtig kleine kreative Auszeit für die Seele heute Morgen. Danke dir fürs Mitnehmen!
    Das Interview mit Nico war für mich genauso herzlich, wie Nico auch hier in die Kamera lacht auf deinen Fotos! So eine tolle Frau! Jetzt habe ich noch einen Grund mehr, bald in eure Gegend zu kommen!
    Auf den Siebdruckkurs war ich ganz neidisch, obwohl hier noch so viele tolle Stoffe vom letzten Mal mit Kristina in Mannheim liegen. Ach ja….die Zeit!
    Deine Pflastersteine machen zudem auch einen tollen Auftakt – und mit der Frühlingspost, die ansteht, sind wir so gar nicht quadratisch unterwegs, gell? oder vielleicht doch, wenn man das größere Format betrachtet…. 🙂
    Auf eine herrliche Woche und einen tollen zoom-call am Freitag!
    LG. Susanne

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner