Juni 2020
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Osterseiten | MittwochsMix 18

15. April 2020 9 Comments

Ein außergewöhnliches, sonniges, gemütliches Osterfest liegt hinter uns. Wir sind viel durch die Gegend gewandert, haben lecker gegessen und viel gespielt, so viel Familie kompakt wie selten. Zwischendrin war Zeit für mein aktuelles Monatsbüchlein, ganz im Zeichen des MittwochsMIX-Themas „Pink + Fläche“.

Wenn wir sonst Ostern auf Terschelling sind, fülle ich immer viele Seiten mit Schnipseln und Skizzen. Eine liebgewordene Tradition, schaut mal in die Seiten von 2017, 2018, 2019.

Pinkbuch nach muellerinart

Dieses Jahr tue ich einfach so, als wären wir auf Reisen, und es fühlt sich fast so ähnlich an. Anstatt aktueller niederländischer Flyer, Verpackungen und Zeitungen, die ich sonst in meinen Reisebüchlein verarbeite, musste diesmal eine alte Ausgabe der Flow herhalten, eine niederländische Originalausgabe, als es diese Zeitschrift hier in Deutschland noch gar nicht gab.

Pinkbuch nach muellerinart
Pinkbuch nach muellerinart

Dazu passen auch diverse Schnipsel aus aktueller Post und aus dem Liedgut dieser Tage, das Abend für Abend die Straße erfüllt und die Nachbarschaft zusammenbringt – mit Abstand natürlich.

Pinkbuch nach muellerinart
Pinkbuch nach muellerinart

Gleichzeitig freue ich mich über neues Schnipselmaterial, das Petra mir geschenkt hat. Einen ganzen Stapel der kanadischen Zeitschrift Uppercase, schon gut von ihr zerschipselt. Deshalb fiel es mir so gar nicht schwer, weiter die Schere anzusetzen.

Pinkbuch nach muellerinart

Es fand sich in den schönen Seiten so einiges an pinkfarbenen Schnipseln, die gut auf die pinkfarbenen Flächen im Buch passen.

Pinkbuch nach muellerinart

Allerdings bin ich manchmal zögerlich, schöne Illustrationen, Muster oder Designs anderer Künstlerinnen zu nutzen für meine Collagen.

Pinkbuch nach muellerinart

Durch meine Auswahl, meine Ausschnitte, die Zusammenstellung, meine Anordnung entsteht etwas komplett neues, aber der Grat ist schmal und ich möchte auch niemandes Werk stehlen. Ich persönlich würde mich freuen, Schnipsel von mir in anderen Collagen zu finden, das empfinde ich nicht als Ideenklau oder Urheberechtsverletzung. Was ich nicht mache, sind komplette Zeichnungen, Illustrationen, Charaktere ausschneiden und als Hauptelemente in meine Collagen einbauen. Es geht eher darum, Farben und Muster zu finden, die zusammen klingen, mit mir zu tun haben und meine aktuelle Stimmung wiedergeben.

Pinkbuch nach muellerinart

So sind diese Seiten immer auch ein Tagebuch, ich kann in den einzelnen Schnipseln lesen und sie erinnern mich später an die jeweilige Zeit. Ja, genau wie auf der Insel arbeite ich in diesen Tagen viel an meinem Hexie-Quilt, aber den zeige ich demnächst mal, er ist nicht pink!

Pinkbuch nach muellerinart

Auf dem Spaziergang in der Nachbarschaft könnte ich mir auch einbilden, wir wären auf der Insel. Das einzige, das fehlt, ist die Meeresluft.

Naja, der Osterhase hat sich auch mit der Situation abgefunden.
Ich werde in der kommenden Woche, je nachdem wie sich die allgemeine Lage entwickelt und es Neuigkeiten gibt, entscheiden, ob meine Workshops im Mai und Juni stattfinden werden. Bis dahin arbeite ich weiter an meinem Online-Kurs-Konzept und fülle weitere Seiten im pinkfarbenen Buch.

Pinkbuch nach muellerinart

Und ihr? Wie habt ihr die Ostertage erlebt? Zuhause ist es auch schön, oder? Zeigt alles, was ihr zum MittwochsMIX beitragen wollt, in dieser Liste.

Michaela

All posts

9 Comments

  • frau nahtlust 15. April 2020 at 6:22

    Oja, Zuhause ist auch schön, und zum Glück sind wir ja noch eines der Länder, die Draußensein und Wandern, Fahrradfahren etc. nicht verboten haben. Das haben wir auch ein wenig genutzt in den letzten Tagen. Ich finde, man kann es auch sehr positiv nehmen, und so lerne ich gerade jede Menge dazu und nutze die Zeit für kreative ERkundungen und fürs Nähen „normaler“ Dinge, was ich sonst auch weniger gemacht habe. Die neuen Taschen, die dabei entstehen, erfreuen dann mich und hoffentlich demnächst auch Freunde/Familie. Na, so ist das halt mit dieser abstrusen Zeit. Tolle Seiten in deinem Buch und ja stimmt: Muster zerschnippeln finde ich auch immer erst schwierig, aber dann neu eingebettet ist es halt doch deins. Tolle Knallerseiten also und Vorfreue auf die nächsten Hexie-Quiltblicke! LG. Susanne

  • mano 15. April 2020 at 7:36

    das sprichst du mir aus der seele! ich verwende auch ungern schnipsel von designs anderer in meinen collagen, es sei denn sie wurden mir dafür geschenkt oder mir z.b. auf briefumschlägen oder karten geschickt. bei teilen aus alten büchern hab ich dagegen keine probleme. in besonderen fällten schreibe ich auch dazu, wer das buch gestaltet hat.
    deins ist mal wieder superschön geworden, bunt und fröhlich – und das obwohl kein osterinsel-urlaub stattfand. „is halt so“ ist ein prima gedanke, den ich auch so vertrete. unser urlaub ist auch ausgefallen, aber so haben wir hier auf wanderungen in der region einiges neues und sehr schönes für uns entdeckt. das gute liegt eben manchmal so nah!
    liebe grüße und bleib weiter gesund!
    mano

  • jahreszeitenbriefe 15. April 2020 at 8:48

    Ein sehr schönes Monatsbüchlein wächst da als Schnipsel- und Tagebuch… Das Gefühl der Gratwanderung bei Verwendung von Material aus Zeitschriften kenne ich auch… Allerdings, weil so ein Buch auch in den meisten Fällen auch immer irgendwie Tagebuch für mich, habe ich kein Problem damit, auch Reproduktionen von Kunstwerken hineinzukleben, ich kennzeichne sie dann auch. Aber solche Seiten dann auch im Blog oder auf Instagram zu zeigen, damit gehe ich sparsamer und vorsichtiger um als noch vor ein paar Jahren… Liebe Grüße Ghislana

  • Christine 15. April 2020 at 11:04

    Ich habe eher Bedenken, geschenkte Papiere zu zerreißen und weiter zu verarbeiten. Zeitungsschnipsel mit Mustern dagegen verwende ich gerne, es steht ja nicht der Name des Illustrator dabei, und bei Kunstwerken achte ich darauf, dass sie 70 Jahren alt sind.
    Ostern hat hier so ohne Treffen mit Freunden gar nicht richtig stattgefunden, aber dafür haben wir den Balkon wieder bewohnbar gemacht. Unseren Texelurlaub haben wir auf (hoffentlich) September verschoben, ohne Lämmer und Tulpenfelder.
    Deine Seiten sind wieder ganz wunderbar!
    Liebe Grüße
    Christine

  • Ulrike 15. April 2020 at 13:43

    Ein so schöner Beitrag, Michaela, mit wieder allerfeinsten Einblicken in dein Schnipselbuch! Tja, wir müssen es alle nehmen wie dein Häschen auf der letzten Seite: Is halt so.
    Liebe Grüße – Ulrike

  • Johanna Goisser 15. April 2020 at 14:12

    die frühen collagen der kubisten und dadaisten waren auch nur schnipsel von vorgefundenen texten und bildern… und so lange man nicht ein werk eines anderen erkennbar „klaut“ und als eigenes ausgibt, dürfte das kein problem sein. mir gefällt dein buch mit den verwurstelten „flow“-schnipseln sehr! und ich finde auch, man kann zu hause das beste aus der situation machen… nutzt ja nix… 😉
    dann noch auf zwei weitere pinke wochen, liebe grüße, johanna

  • Andrea 16. April 2020 at 19:56

    Ich finde, du hast ein sehr schönes Erinnerungsbüchlein in Pink gemacht! Eines, das sich schon mit der jetzigen Situation auseinandersetzt, aber auf eine sehr hoffnungsvolle, optimistische Weise. Die Liedtexte ( das finde ich ja sooo schön! Bei uns ist sonntagabends immer „Freude schöner Götterfunken…“ zu hören), das Akzeptieren, das trotzige Pink…
    Ich denke, das wird mal eine ganz wertvolle Erinnerung sein…
    Liebe Grüße Andrea

  • Monika 18. April 2020 at 13:45

    Liebe Michaela,
    ein sehr schönes Tagebuch. Es ist so toll, wenn kleine Schnipsel so viele Erinnerungen hervorrufen. Das bekommt in der jetzigen Zeit noch einen zusätzlichen Wert. Sind doch so viele Gedanken, Gefühle und Hoffnungen darin verborgen. Sehr schön.
    Liebe Grüße
    Monika

  • Trillian 19. April 2020 at 9:54

    Das wird ein schönes Buch. Die Schnipsel, die manch einer wahrscheinlich entsorgen würde, vereint auf den Seiten lassen wieder zu etwas ganz besonderem werden.

  • Leave a Reply

    Herzlich Willkommen

    im Müllerin Art Studio. Ich bin Michaela Müller, Designerin und Autorin. Ich freue mich, dich zu inspirieren und meine Begeisterung in Buchbinde-und Kreativ-Kursen weiterzugeben.

    Michaela

    Anmeldung zum Newsletter

    MittwochsMix im Mai

    Neue Beiträge

    Meine Lieblingsblogs

    Hier schaue ich gerne rein, die Liste ist noch nicht vollständig...

    Neueste Kommentare

    Blog-Archiv

    ×

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen