September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Schnittblumen-Siebdruck (Muster-Mittwoch 170)

2. März 2016 15 Comments

Der Schnitt-Muster-März hat begonnen und damit auch der Frühlings-Mail-Art-Countdown. Ich bin froh und glücklich darüber, dass sich so viele Leute auf das Experiment einlassen und das einfache Siebdrucken zuhause wagen wollen. Wir werden mit sechs Gruppen in die Frühlingspost starten können, jetzt muss ich erstmal die Listen schreiben und sortieren.

Wahrscheinlich laufen überall im Land heimlich schon die ersten Testläufe, Siebe werden bestellt oder gebaut, Muster entworfen und die erste Farbe durch Sieb gequetscht. Ich freue mich so, dass wir euch anstupsen können, das Experiment zu wagen.

Während der Anmeldungen kamen einige Fragen auf und deshalb zeige ich heute nochmal die einfache Papierschablonen-Siebdruck-Variante, für die man sich nicht Unkosten stürzen muss. Aus Kopierpapier habe ich ganz grob einfache Blumen und Kreise ausgeschnitten und direkt unter dass Sieb auf mein Papier gelegt. Auch wenn Ihr auf Stoff drucken wollt, ein erster Testdruck auf Papier ist immer ratsam.

Im Gegensatz zum Schablonendruck ohne Sieb kann ich beim Siebdruck mit innenliegenden Elementen gestalten, die nicht am Rand festhängen, z.B. der Kringel im Kreis rechts oben. Um diese Elemente genau zu positionieren kann man auch einen wiederablösbaren Kleber benutzen, oder die Schablone aus Freezerpaper schneiden und von außen aufs Sieb bügeln.

Nach dem ersten Druckvorgang bleiben alle Papierstücke am Sieb kleben und man kann weiterdrucken. Ich habe dieses Motiv mit Acrylfarbe auf Papier gedruckt, bei unserer Mail-Art-Aktion wollen wir Stoffe bedrucken und dafür ist es wichtig, wasserlösliche Textildruckfarbe zu benutzen, die man durch Bügeln fixieren kann.

Das Motiv oder Teile davon habt habt ihr schon auf meinem Minibuch von letzter Woche gesehen.

Solange die Farbe feucht ist, lässt sie sich problemlos aus dem Sieb auswaschen. Sie darf aber auf keinen Fall im Sieb antrocknen, deshalb mische ich meist etwas Trocknungsverzögerer (Retarder) oder Siebdruckpaste bei. Das Auswaschen des Siebs mache auch immer in der Badewanne mit dem kräftigen Duschstrahl, das geht am besten.

Wir
brauchen für den einfachen Siebdruck also weder Photoemusion noch
andere spezielle Chemikalien, wobei es aber auch nicht verboten ist, komplizierter Siebdruck-Techniken auszutesten. Grundsätzlich geht es bei der
ganzen Aktion ja ums Experiment und die Außereinandersetzung mit einer
anderen Technik, die bestenfalls den Horizont erweitert.
Kristina (die mich heute besuchen kommt, JUHU!) hat übrigens eine
ganz tolle Sammlung zum Siebdrucken mit Papierschablonen
zusammengestellt, wenn ihr mal gucken wollt: Hier.

Die gebrauchten Blumenschablonen haben nach dem Druck eine ganz eigene Schönheit im Sonnenlicht.
Jetzt bin ich gespannt, ob ihr schon geschnittene Muster für den ersten Märzmittwoch habt:

Michaela

All posts

15 Comments

  • Astrid Ka 2. März 2016 at 7:44

    Schade, dass ich momentan einen ganz anderen "Schwerpunkt" habe, da würde ich doch glatt das Sieb heraussuchen…
    GLG
    Astrid

  • mano 2. März 2016 at 7:59

    immer wieder faszinierend, was für tolle drucke aus so einfachen sachen entstehen!
    liebe grüße, mano

  • frau nahtlust 2. März 2016 at 8:20

    Wie schön und danke nochmals für die Hinweise, Michaela. Ich mag die Blumen sehr. Mir hat es diese Woche leider nicht für ein Muster gereicht, aber ich freue mich schon sehr auf alle Experimente mit Stoff und Papier! Viel Vergnügen mit Kristina – wie schön, dass ihr euch trefft! Da werden die Kreativitätsfunken sprühen!
    Lg.Susanne

  • jahreszeitenbriefe 2. März 2016 at 9:55

    Sieht toll aus, liebe Michaela! Du heute mit Blumen, da bin ich ja froh, dass ich zum Ausgleich heute auch ein paar Fische mitgebracht habe. Liebe Grüße Ghislana

  • blaurotgrau 2. März 2016 at 11:14

    Schön sind sie, deine Blumen. Besonders die blauen auf grauem Grund gefallen mir. Meine Lieblingsfarben – woher wusstest du das?
    Liebe Grüße, Ulrike

  • buntistschön 2. März 2016 at 14:38

    Ui, der Blumenstoff würde mir auch gefallen! Ich habe noch nichts probiert…auch nicht heimlich 😉
    LG, von Annette

  • kaze 2. März 2016 at 16:12

    Hilfe, da bekomme ich ja gleich ein schlechtes Gewissen, ich habe noch nix hier, was Spezialmatereil ist.
    Grau auf Weiß finde ich sehr schön!Ist das Buchbinderleinen oder strukturiertes Papier? Blumige Grüße von K.

    • Müllerin Art 2. März 2016 at 21:28

      Wo siehst du grau auf weiß? Das graue Papier ist Efalin, das ich zum Buchbinden gerne benutze.

  • LOCKwerkE 2. März 2016 at 17:14

    Deine Drucke sind wirklich wunderbar. So langsam werde ich auch schon ganz unruhig und möchte am liebsten loslegen, denn du zeigst ja schon ganz tolle Ideen. Ich möchte mir in jedem Fall auch ein eigenes Sieb bauen. Vielen Dank für die vielen hilfreichen Tipps. Herzliche Grüße Karin

  • BunTine 2. März 2016 at 17:16

    Ich muss mir jetzt endlich einen Siebdruckrahmen basteln !!!! Aber wir hatten netten Besuch bis heute….also heute Sieb und Musterlos;) Toll deine Muster:)) hab vielen Dank für all die Anregungen und Inspiration ! LG♥︎Kerstin

  • Luis Das 2. März 2016 at 17:48

    "SIEBDRUCK" – 40 Jahre hab ich mich mit dieser Drucktechnik in meinem Berufsleben beschäftigt – Flachdruck, Runddruck, Applikationsdruck usw. Seit 10 Jahren nicht mehr aaaaaber jetzt muss es wohl wieder sein – demnächst ;-))
    Der "Virus" hat wieder zugeschlagen – und wer ist schuld? Blöde Frage oder????
    Schönen Gruß,
    Luis

  • verfuchstundzugenäht 2. März 2016 at 18:33

    Also ich hab mir jetzt mal siebdruckreiniger bestellt 😉 Sagt das was aus über meine ersten Versuche?

  • Katrin 3. März 2016 at 10:52

    Super, das nimmt echt die Angst vor den ersten Drucken. Wobei Du Meisterin darin bist, kleine Elemente zu großen Flächenmustern zusammenzusetzen. Bin gespannt, wie uns das gelingen wird.

  • Cynthia Kurth 14. März 2016 at 13:01

    Hallo, liebe ins Kaltwasserschmeißerin!
    Kannst du mal eine Schätzung abgeben, wieviel Farbe man verbraucht, also in welchen Mengen man sich eindecken muss? In meinem Kopf ist das ganz viel. 😉
    Danke schön!

    • Müllerin Art 14. März 2016 at 13:48

      Ui, das ist schwierig, hängt ja ganz davon ab, wieviel bedruckte Fläche dein Motiv enthält… also flächige Motive brauchen natürlich mehr als kleine Punkte zB. Grundsätzlich schluckt Siebdruck schon einiges an Farbe. Bei belichteten Sieben kann man vieles wieder zusammenkratzen, aber auf Schablonen aus Papier geht das nicht so gut… konnte ich helfen?

    Leave a Reply

    Herzlich Willkommen

    im Müllerin Art Studio. Ich bin Michaela Müller, Designerin und Autorin. Ich freue mich, dich zu inspirieren und meine Begeisterung in Buchbinde-und Kreativ-Kursen weiterzugeben.

    Michaela

    NEU im September 2020

    Anmeldung zum Newsletter

    Neue Beiträge

    Meine Lieblingsblogs

    Hier schaue ich gerne rein, die Liste ist noch nicht vollständig...

    Neueste Kommentare

    Blog-Archiv

    ×

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen